Rezept

Gebratene Spinatkasknödel

Hütten-Rezepte • 6. Juli 2020

Kochbuch-Autor Stevan Paul verrät uns sein Rezept für köstliche Spinatkasknödel. Nach Art eines Serviettenknödels zubereitet und in Scheiben geschnitten, lassen sich die Taler sowohl auf dem Hüttenherd, als auch auf dem Campingkocher knusprig braten.

Gebratene Spinatkasknödel
Foto: Gunda Dittrich
Gebratene Spinatkasknödel

Zutaten

für 4–6 Personen

  • 400 g junger Blattspinat
  • 500 g altes oder frisches Brot
  • 2 Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 150 g Bergkäse
  • 4 Eier
  • 150–200 g durchwachsener Speck
  • Muskatnuss, Salz

Zubereitungszeit:

30 Minuten plus 45 Minuten Garzeit plus Zeit zum Auskühlen (am besten über Nacht)

Zubereitung

1. Den Spinat putzen, gründlich waschen und trocken schleudern. Das Brot mit einem Brotsägemesser fein würfeln. Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und in einem Topf in der Butter glasig dünsten. Spinat unterrühren, die Milch zugießen und aufkochen. Den Spinat zusammenfallen lassen, mit Salz würzen und alles über die Brotwürfel geben. Abkühlen lassen.

2. Inzwischen den Käse fein reiben, die Eier gut verquirlen und zum abgekühlten Knödelansatz geben. Alles gründlich miteinander vermengen, leicht ankneten, mit einer Prise Muskat und Salz würzen.

3. Ein Tuch längs doppelt falten, die Knödelmasse als Rolle aufsetzen und einwickeln, die Enden wie ein Bonbonpapier eindrehen und mit Küchengarn zuschnüren – dabei soll die Rolle auch Spannung bekommen. In kochendem Salzwasser in einer Kasserolle zugedeckt bei mittlerer Hitze 45 Minuten garen; das Wasser soll leicht sieden.

4. Die Rolle aus dem Wasser nehmen und komplett erkalten lassen. Den Serviettenknödel ausrollen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Speck in einer großen beschichteten Pfanne knusprig auslassen, herausnehmen, abtropfen lassen. Knödelscheiben im Speckfett goldbraun braten. Mit dem Speck servieren.

Tipp: Das Gericht schmeckt sehr gut mit etwas frischem Endiviensalat und/oder Karottensalat. Pro Person eine dicke Karotte raspeln, mit etwas Honig, Obstessig und Olivenöl marinieren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020, AT-Ausgabe)
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020, AT-Ausgabe)

Köstliche Outdoor- und Hütten-Rezepte findet ihr auch in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Juni/Juli 2020) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.

Mehr zum Thema

Ricottaknödel
Bei Hüttenwirt Franz Mulser von der Gostner Schwaige kommen Bergkräuter natürlich auf den Teller. Etwa in Form seiner Ricottaknödel mit Wiesenkräutern. Wir zeigen, wie man sie zubereitet.
Kaspressknödel Rezept
Kaum eine Speise steht so sehr für einen Hüttenabend wie die Kaspressknödelsuppe. Wenn es im Herbst kühler wird, wärmt und sättigt die deftige Suppe gleichermaßen. Eine richtig herzhafte Version davon wird auf dem Höllensteinhaus im Wienerwald kredenzt – wir verraten euch das Hüttenrezept!

Bergwelten entdecken