15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Klettertraining

Freewall: Eine Kletterwand für Zuhause

Tipps & Tricks • 31. März 2021
1 Min. Lesezeit
von Robert Maruna

Was tun, wenn alle Kletterhallen geschlossen, die Boulderblöcke noch vom Schnee bedeckt oder die Felswände gerade nicht greifbar sind? Richtig, man trainiert daheim. Aber selbst den ambitioniertesten Kletterer verlässt nach monatelangem Klimmzugtraining die Motivation. Deshalb hat die Firma ArtRock eine freistehende Kletterwand für die eigenen vier Wände entwickelt. 

Die freistehende Kletterwand für das effektive Klettertraining daheim: die Freewall
Foto: ArtRock
Die freistehende Kletterwand für das effektive Klettertraining daheim: die Freewall
Anzeige
Anzeige

Die Freewall

Die Tiroler Firma ArtRock liebt das Klettern und lebt den Klettersport. Seit über 30 Jahren plant und baut das kunterbunte Team Kletterwände: von ersten mobilen Klettertürmen in den 1990er Jahren über die Errichtung moderner Kletterhallen bis hin zur Konzeption olympiakonformer Kletterwände. „Wir beschäftigen uns ganzheitlich mit dem Thema Klettern in all seinen Facetten. Unser Ziel ist es, etwas Besonderes, etwas Ehrliches zu schaffen“, so CEO und Geschäftsführer Thomas Reichhart. Über 500 Kletter-Projekte wurden seit Bestehen realisiert, „insofern war es bloß eine Frage der Zeit", bis man sich an die Entwicklung hochwertiger Home-Climbing-Produkte wagte. Und mit der Freewall ist ArtRock etwas völlig Neues gelungen: Eine Kletterwand im Baukastenprinzip. Kein Bohren, kein Kleben, kein Staub. 

Klettern an der eigenen Kletterwand in den eigenen vier Wänden
Foto: Mariella Eisenhauer
Klettern an der eigenen Kletterwand in den eigenen vier Wänden

Der einfachste Weg zur Heimboulderwand: 21 Teile in kompakter ökologischer Holzbauweise werden hierfür direkt nach Hause geliefert. Dank simpler Konstruktion kann die freistehende Kletterwand mit ein paar Schraubenziehern und ein wenig Muskelkraft im Handumdrehen aufgestellt werden. Bei einer Steilheit von 40° bietet die Freewall je nach Griffausstattung ambitionierten Anfänger ebenso wie Elitekletterer Kletterspaß. Darüber hinaus ist sie mit klassischem Bohrraster, Tension Grid oder auch Moon Board-Raster erhältlich. Aufgrund ihrer Größe von 9 m2(maximale Höhe 3 m, Breite 2,7 m, Tiefe 2,3 m) passt sie in jede Wohnung, Garten oder Keller. Dem ausgiebigem Heim-Training – bis einem „die Asteln abfallen“ – steht also nichts mehr im Wege.

Gutschein-Aktion

Natürlich kostet das gute Stück mehr als ein klassisches Fingerboard und da die meisten Kletterer ein chronisches Finanzproblem haben, bietet euch ArtRock folgende Aktion an: Die ersten 5 User, die mit dem Kennwort BERGWELTEN eine ArtRock Freewall bestellen, erhalten diese um 150 € verbilligt. Also: Einkaufen, aufbauen, anhalten und stark werden!

ArtBoard

All jene, die keinen geeigneten Platz für eine FreeWall zu Hause haben, aber das Heim-Training trotzdem nicht auslassen wollen, denen sei das schmucke ArtBoard ans Herz gelegt: Ein stilvolles Finger- bzw. Hangboard aus hochwertigem Eichevollholz, auf dem sowohl kleine Leisten als auch große Henkel Platz finden. Ein großartiger Partner für den perfekten Einstieg ins effektive Klettertraining. 

Viel Spaß beim Training!

Das ArtBoard
Foto: Alex Fuchs
Das ArtBoard

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken