Anzeige
Schweizer Bike-Reviere

Die besten Trails und Bike-Touren im Engadin

• 26. September 2017
von Sissi Pärsch

Vom Geheimtipp zum Must-Do: Im Engadin kommt man hoch hinaus und in viel Flow-Genuss. Die Bike-Shuttle-Möglichkeiten mit Liften und Bernina-Express sind immens, das Trail-Netzwerk bestens ausgebaut. Hier kommt der Bike-Guide Engadin mit den besten Bündner Tipps, Touren und Trails.

Mountainbike Engadin Schweiz
Foto: Filip Zuan
Hochalpine Aussichten im Engadin.

Das Engadin war viele Jahre ein Geheimtipp für eingefleischte Biker. In den letzten Jahren hat sich das Bündner Hochtal jedoch zu einem der Must-Ride-Spots entwickelt. Das Trail-Netz hat sich über die gesamte Region ausgebreitet, angeführt von den legendären Flowtrails auf der Corviglia, dem St. Moritzer Hausberg, die über Europa hinaus bekannt sind.

Dazu kommt eine perfekte Infrastruktur mit Hotels, Bergbahnen und der Erweiterung via Bernina Pass in das Puschlav. Die Touren und Trails sind variantenreich, immer bestens mit Einkehrstopps präpariert und erstrecken sich von weit oben bis hinab ins Tal.

Mountainbike Engadin Schweiz
Foto: Filip Zuan
Zig Kilometer an geshapten Trails für die richtige Kurvenlage.

DAS BIKE-REVIER ENGADIN

Warum der Engadin auch so beliebt ist: Er lässt die Anfänger tatsächlich Spaß haben und gleichzeitig können Abenteurer-Biker sich auf hochalpinen Strecken austoben. Unter anderem geht es entspannt dem Seen-Plateau entlang bis nach Maloja oder mit der Bergbahn auf die hochalpinen Trails der Corviglia oder sogar den Corvatsch.

Neu sind die  Routen vom Albula Pass nach La Punt und der Flow-Bikeweg oberhalb von Zuoz. Highlights: Auf den Piz Nair (3.057 m!) kommt man mit der Bahn und kann dann die Tiefenmeter genießen und der Bernina Express einer der am meisten heruntergeladene GPX Tracks.

Mountainbike Engadin Schweiz
Foto: Filip Zuan
Tiefenmeter sammeln: von über 3000 Metern zirkeln die Biker hinab ins Tal.

DIE EPISCHE MUST-DO-TOUR IN DER REGION

St. Moritz – Corviglia – Piz Nair – Trais Fluors – Bever

Ein Highlight in den Alpen. Mit der Bahn auf die Corviglia, vielleicht noch ein Flowtrail zum einwärmen. Anschliessend mit der Gondelbahn zum höchsten Punkt im Gebiet auf den Piz Nair. Hier warten hochalpine Trails in kargen Steinfelder, die aber flüssig fahrbar sind und durch das Val Schlattein hinab zum tiefblauen Speichersee Lej Alv führen. Hier beginnt der Anstieg zu der Trais Fluors-Ebene. Es folgt ein Singletrail mit einigen kurzen Schiebepassagen. Ab der Chamanna Saluver geht es auf den letzten grossen Anstieg.

Mountainbike Engadin Schweiz
Foto: Filip Zuan
Touren in die Einsamkeit der Engadiner Berge.

Auf dem Plateau beim Sass Nair geniesst man eine atemberaubende Aussicht auf das Berninamassiv und den Bianco-Grat. Weiter geht es durch den wohl grössten Rock-Garden der Alpen, in dem ein Weg angelegt wurde, um anschliessend die Abfahrt durch die „Mondlandschaft“ hinunter Richtung Munt da la Bês-cha zu geniessen. Der Weg wandelt sich in einen sanften Trail und man surft Richtung Alp Muntatsch, wo der wohl beste Milchkaffee und der definitiv beste Kaiserschmarrn der Region (die Alphirten sind aus Südtirol) auf den Biker warten. Achtung die Portion ist riesig! Zum Abschluss kommen unterschiedliche Wald-Trails bis nach Bever.

  • Trail-Kilometer: 440 km
  • Lift-Anlagen: 5 Bahnen und Lifte transportieren die Bikes bis auf 3.057 m
    Tageskarte Corviglia mit Bike: 69.20 / 52.00 / 34.70 CHF (Erwachsen / Jugendliche / Kind)

Lohnendes Angebot: Die Engadiner Bike Hotels bieten ab 2 Übernachtungen das „Bergbahn inklusive Angebot“. Damit können alle Bahnen sowie die Räthische Bahn benutzt werden.

Die Tipps von Local Dave Spielmann

  • Die Aussicht auf dem Piz Nair ist ein Must-See, die Abfahrten ein Must-Do. Doch durch die Höhe und die ausgesetzten Trails sollte man gut vorbereitet sein.
  • Die besten Burger und Grilladen gibt es in der Alto Bar auf der Chantarella, serviert mit südamerikanischem Charme und chilliger Musik
  • Am Statzersee, der Badesee im Engadin schlechthin, kann man sich perfekt an einem heissen Tag abkühlen. Er ist einfach erreichbar und lädt so auch zu einer feinen Grillade mit Biker Freunden ein.
  • Das Après-Bike-Bier, am besten noch einheimisches Engadiner Bier, schmeckt besonders gut in der Bever Lodge, wo man auch fast am längsten Sonne hat im Engadin.
  • Für Liebhaber von Käse und feinem Fleisch ist die Alpschaukäserei bei Morteratsch immer ein Besuch wert, verbinden kann man dies gleich mit dem Erkunden der neuen Trails vom Bernina Hospiz runter bis zum Station Morteratsch.
  • In jedem Ort in Engadin hat es tolle Bike-Hotels. Am Besten schaut man auf Herbert.Bike.
Mountainbike Engadin Schweiz
Foto: Filip Zuan
Die Saison reicht von Juni bis in den goldenen Herbst.

Bike-Guides

Bike-Shops

  • Ski Service Corvatsch, Talstation Signal und Bergstation Chantarella St. Moritz und in Silvaplana, Suvretta Sports in St. Moritz
  • Fähndrich Sport, Bernina Sport, Bikezentrum in Pontresina
  • Bolliger Bikeshop in Samedan
  • Alpine Bikes in Celerina

Beste Bike-Zeit

Ab Ende Juni können die hochalpinen Trails (eventuell noch mit einigen Schneefeldern) schon fahrbar sein. Bis Mitte Oktober laufen die Bergbahnen und bekanntlich ist der Indian Summer im Engadin sowieso am schönsten.

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktische Jausenbox als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken