Schneeschuhwandern am Himmeldunkberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT1 leicht 3:00 h 7,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
285 hm 285 hm 888 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis Februar
  • Rundtour

Der 887 m hohe Himmeldunkberg in der Rhön ist vulkanischen Ursprungs und im Winter eine gute Option für eine Schneeschuhwanderung, auch für Anfänger.
In etwa drei Stunden lässt sich der Berg, über den die Grenze zwischen Bayern und Hessen verläuft, umrunden und man hat einen schönen Ausblick auf die Osterburg Ruine und den Kreuzberg mit seinem bekannten Kloster.

💡

Im ganzen Gebiet der Rhön finden sich schöne Routen für Schneeschuhwanderungen.

Die tagesaktuelle Schneelage des gesamten Gebiets lässt sich auf der Seite von rhoenfuehrer.de erfragen.

Anfahrt

Anfahrten zur Bergbundhütte bis zum Parkplatz Schwedenwall

Autobahn A 7 bis Ausfahrt Bad Brückenau/Wildflecken

Weiter Richtung Bad Brückenau. Dann abbiegen Richtung Wildflecken – weiter bis Bischofsheim auf der B 279, in Richtung Eisenach/Tann verlassen – dem Straßenverlauf der B278 folgen bis Abzweigung Mosbach/Gersfeld/Parkplatz Schwedenwall.

Geographische Koordinaten Parkplatz Schwedenwall
50°26'11.90"N   9°58'10.10"O

Parkplatz

Parkplatz Schwedenwall

Öffentliche Verkehrsmittel

www.Bahn.de

Würzburger Bergbund Hütte
Die Würzburger Bergbund-Hütte ist eine Schutzhütte im Bayrischen Rhöngebiet. Sie gehört der Sektion Bergbund Würzburg des Deutschen Alpenvereins und bietet ganzjährig an den Wochenenden eine Übernachtungsmöglichkeit. Der Aufstieg ist von Schwedenwall oder Oberweißbrunn möglich. Die Hütte liegt auf 835 m am Südosthang des Himmeldunkbergs. Neben Wanderungen zum Beispiel auf den Himmeldunkberg oder die Ruine Osterburg bietet sich die Hütte auch als Startpunkt für Schneeschuhwanderungen oder ausgedehnte Mountainbiketouren an.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Winterwandern • Tirol

Aldrans - Patsch

Dauer
3:00 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
7,8 km
Aufstieg
263 hm
Abstieg
– – – –
Winterwandern • Baden-Württemberg

Tour ins Sankenbachtal

Dauer
3:30 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
10,9 km
Aufstieg
235 hm
Abstieg
235 hm

Bergwelten entdecken