Anzeige

Herzogstand zum Heimgarten in Walchensee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:45 h 13,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.166 hm 1.166 hm 1.790 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Vom Herzogstand zum Heimgarten im Tölzer Land: Der Herzogstand und Heimgarten in Bayern sind eine Bastion, ein Bollwerk, das sich zwischen Karwendel und Murnauer Moos aufbaut und jedem, der sich den Alpen nähert, erst einmal Paroli bietet. Das tun sie mit dem Autofahrer, der sich über die vielen Kehren den Kesselberg hinaufmühen muss, aber auch mit dem Besteiger, es sei denn, er will sich von der Seilbahn bequem hinaufschaukeln lassen.

Die beiden Gipfel in den Bayerischen Voralpen, denen der Herrgott zwei Seen zu Füßen gelegt hat – den Walchensee und den Kochelsee –, sind zu einem unzertrennlichen Begriff geworden. Die lange, ein wenig pfiffige Gratverbindung zwischen Herzogstand und Heimgarten bietet sich für eine Überschreitung an, die sich großer Beliebtheit erfreut. Der Grat ist zwar leichter als sein Ruf, doch wer nicht ganz trittsicher ist, sollte sich trotzdem am Drahtseilgeländer gut festhalten.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Münchner Wanderberge - 50 Touren zwischen Füssen und Chiemgau." von Siegfried Garnweidner, erschienen im Bergverlag Rother.

Ein Besuch am Herzogstand kann übrigens recht teuer werden. Das geht schon los mit den Parkgebühren. Dazu kommen eventuell die Kosten für die Seilbahn, die wir Bergsteiger uns aber sparen wollen, und last but not least summieren sich die stolzen Preise im Herzogstandhaus hinzu. Also sollte man nur mit gefülltem Geldbeutel aufbrechen oder auf ein paar Annehmlichkeiten verzichten.

Wem das Herzogstandhaus zu mondän ist, dem sei die Heimgartenhütte empfohlen, unmittelbar neben dem Heimgartengipfel. Dort geht’s wesentlich zünftiger zu.

Anfahrt

Walchensee, 804 m, Ort am gleichnamigen See, der Ausgangspunkt ist beim Parkplatz der Herzogstandbahn.

Parkplatz

bei der Herzogstandbahn, 804 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Kochel, Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald.

Bergwelten entdecken