15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Europa-Schutzgebiet Hörfeld-Moor

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
2:30 h
Länge
8,5 km
Aufstieg
140 hm
Abstieg
140 hm
Max. Höhe
1.007 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis November
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Pflanzen und Tiere im Naturschutzgebiet Hörfeld-Moor in Kärnten: Fährt man von Hüttenberg nach Norden, kommt man an der Landesgrenze zur Steiermark zu einem großen, ebenen Feuchtgebiet. Es ist das Hörfeld-Moor, das wegen seiner vielfältigen Flora und Fauna einen hohen Schutzstatus genießt: Naturschutzgebiet, Ramsar-Gebiet (Feuchtgebiet internationaler Bedeutung) und Natura-2000-Gebiet. Um und durch das Moor führen Wanderwege, an denen Informationstafeln die typischen Pflanzen und Tiere vorstellen. Es gibt auch einen Info-Pavillon, einen Beobachtungsturm und eine Aussichtsplattform.

💡

In den umliegenden Gemeinden und im Gasthaus Hörfeld ist ein kleiner Info-Folder erhältlich. Auch werden geführte Wanderungen angeboten. Besonders interessant ist der Besuch des Hörfeld-Moores im Frühling und im Frühsommer. Fernglas mitnehmen!

Diese Tour stammt aus dem Wanderführer „Nockberge: Biosphärenpark, Gurktaler Alpen, Maltatal" von Kimmer, Lang, Baumhackl, erschienen im Bergverlag Rother. 

Anfahrt

Von Hüttenberg auf der B 92 Görtschitztal-Straße, 8  km.

Parkplatz

Gasthaus Hörfeld (auch Gasthaus Körbler), 925  m. Großer Parkplatz. 

Bergwelten entdecken