15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zum Taschachhaus von Mandarfen im Pitztal

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:20 h
Länge
8,8 km
Aufstieg
760 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.434 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Das Taschachhaus (2.434 m) steht in den Ötztaler Alpen (noch) in unmittelbarer Nähe zum Taschachferner. Das Alpenvereinsschutzhaus ist vor allem für große Gruppe und Kurse ausgerichtet.

Der Zustieg erfolgt durch das Taschachtal ausgehend von Mandarfen im Pitztal.

In Mandarfen folgt man bei der Talstation der Rifflseebahn der kleinen Straße über den Bach und hält sich auf der Forststraße links. Man folgt dieser - Wegnummer 926 - leicht aufwärts bis zur Taschachalpe auf 1.796 m.

Bei der Alm verzeigt sich der Weg, man bleibt links und folgt weiter der Forststraße taleinwäts. Immer entlang des Taschachbaches erwandert man sich das Tal, das zunehmend rauer wird. Im Hintergrund bauen sich die Giganten wie Brunnekogel und Hochvernagtspitze auf.

Bis zur Materialseilbahn des Taschachhauses führt die Forststraße, danach geht es über einen schöne Steig weiter. Anfangs folgt man diesem praktisch eben in den Talgrund. Hier sind die Moränen des Taschachferners gut sichtbar, der sich mittlerweile schon weit zurück gezogen hat.

Man überquert den Bach und dann wird es etwas steiler. In Serpentinen zieht der Weg auf der Moräne aufwärts - weiter oben kann man schon das Taschachhaus erkennen, das auf einem Berggupf thront.

Schließlich wandert man über grüne Matten das letzte Stück bis zur Hütte auf 2.434 m.

💡

Das Taschachhaus ist nicht nur Stützpunkt für Hochtouren in den umliegenden Ötztaler Alpen sondern auch Ausbildungszentrum und Stützpunkt alpiner Vereine für Kurse in den Sportarten Klettern, Bouldern, Eisklettern, Gletscherwandern und Schneeschuhwandern. Somit ideal für jene, die eine eindrucksvolle Tour mit einer Aus-oder Fortbildung in diese Richtung kombinieren möchten.

Anfahrt

Auf der A12 bis zur Abfahrt Imst und dort den Schildern ins Pitztal folgen. Im Pitztal bis nach Mandarfen fahren.

Parkplatz

Große Parkplätze in Mandarfen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Imst (IC-Haltestelle) und von dort mit dem Bus bis Mandarfen.

Bergwelten entdecken