Anzeige

Schönfeldspitze ab Kärlingerhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 4:00 h 8,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.075 hm 70 hm 2.653 m
Anzeige

Die Schönfeldspitz ist mit ihren 2.653 m nicht nur der höchste Gipfel des Steinernen Meeres in den Berchtesgadener Alpen, sondern auch einer der formschönsten. Zudem schmückt ein überaus monumentales Gipfelkreuz den Berg: ein überlebensgroße Mutter Gottes, die ihren Sohn Jesus in den Armen hält. Zudem ist die Aussicht vom Gipfel fantastisch: weit unten sieht man das grüne Saalfeldener Becken bis hin zum Zeller See mit dem Kitzsteinhorn. Auf der anderen Seite breitet sich die karge Karstlandschaft des Steinernen Meeres aus, das erst wieder ab dem Fungensee grün wird. Auch den Kärlingersee kann man weit unten ausmachen.

💡

Absteigen kann man entweder über die Buchauer Scharte und die Schönfeldgrube, oder Abe auch über den Gratweg Wurmkopf, Schönegg direkt zum Riemannhaus. Beide Abstiege verlangen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. 

Anfahrt

Von Bayern kommend auf der Autobahn A8 München - Salzburg bis nach Bad Reichenhall. Weiter über Berchtesgaden nach Schönau am Königssee und zum Parkplatz am Königssee.

Von Österreich kommend auf der Autobahn A10 bis zu den Ausfahrten Hallein oder Salzburg Süd und weiter nach Berchtesgaden.

Parkplatz

Parken am gebührenpflichtigen Parkplatz Königssee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Berchtesgaden und mit dem Bus Linie 841 oder 842 zum Königssee.

Bergwelten entdecken