Tourentipp

Wandern: Hopfgartenrunde in der Hochschwabgruppe

Touren-Tipps • 20. August 2019

Schroffe Felswände, steile Steige, bunte Almblumen, artenreicher Wildbestand: Die steirische Hochschwabgruppe ist ein wahres Naturjuwel. Wir stellen euch die lohnende Hopfgartenrunde im Detail vor.

Hopfgartenrunde in der steirischen Hochschwabgruppe: Salza
Foto: Tourismusverband Wildalpen
Hopfgartenrunde in der steirischen Hochschwabgruppe: Hier mit Blick auf die smaragdgrüne Salza

Die Tour

Ausgangspunkt der Rundwanderung ist die Barbarakirche in der Gemeinde Wildalpen im Bezirk Liezen. Von dort wandert man zunächst in Richtung Salza, die an sonnigen Tagen smaragdgrün funkelt, und weiter über den Campingplatz zur Jausenstation Karin's Stub'n in Hopfgarten. Dort kann man auch ein Aquädukt der II.Wiener Hochquellenwasserleitung besichtigen, die bis 1910 unter Kaiser Franz Joseph I. errichtet wurde. Auch heute noch wird die Bundeshauptstadt Wien mit Wasser aus dem Hochschwabgebiet versorgt.

 

3D-Kartenausschnitt der Hopfgartenrunde im steirischen Hochschwabgebiet
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Hopfgartenrunde im steirischen Hochschwabgebiet

Nach einer ausgiebigen Rast mit kulinarischer Stärkung geht es weiter: Die Jausenstation stellt den Umkehrpunkt der Tour dar. Das erste Teilstück führt entlang des Hinwegs zurück, ehe es dann bei einer Kapelle über eine Wiese und schließlich stellenweise steil durch Wald geht. Der alpine Steig zieht nach links weiter – steil wird nun ein begraster Hang gequert, ehe ein kurzer Aufstieg zum Häuselkogel folgt, wo sich ein herrlicher Blick in die Wildalpen erschließt. Der Abstieg vom Kogel führt schließlich zurück zum Ausgangspunkt nach Wildalpen.

Die Tour im Detail

Mehr Tourentipps

Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten: Arthur-von-Schmid-Haus mit Säuleck
Konditionell fordernde Bergtour auf einen Dreitausender im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten: Aus dem Dösental über das Arthur-von-Schmid-Haus aufs Säuleck (3.086 m). Wir stellen euch die Tour im Detail vor.
Ramsauer Malerweg: Am Hintersee bei Berchtesgaden in Bayern
Diese Woche drehen wir vielleicht die letzte (?) Feierabendtour entlang eines Sees, bevor uns der Herbst wieder in höhere Gefilde steigen lässt. Doch diese Seewanderung ist noch viel mehr als wandern in malerischer Umgebung, denn der Ramsauer Malerweg bei Berchtesgaden führt entlang historischer Malerstandorte zum türkisblauen Hintersee. Eine Feierabendtour mit kulturellem Beigeschmack.

Bergwelten entdecken