Wanderung zum Furtschaglhaus vom Schlegeisspeicher

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 8,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
536 hm 39 hm 2.285 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Das Furtschaglhaus (2.295 m) steht in Mitten der beeindruckenden Gebirgslandschaft des Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Vom Schlegeisspeicher im Zillertal ist die Hütte der Sektion Berlin recht einfach zu erreichen. Der Weg ist zudem ein Teilstück des bekannten Berliner Höhenweges. 

💡

Die Hütte liegt am Berliner Höhenweg und ist daher von Übernachtungsgästen immer gut gebucht. Wer also Übernachen möchte, sollte unbedingt vorher reservieren. 

Anfahrt

A12, Inntalautobahn bis Schwaz, Abfahrt Zillertal. Weiter bis Mayrhofen und weiter nach Ginzling, entweder durch den einspurigen Tunnel (Ampelregelung) oder rechts über die ausgebaute Schluchtstrecke. Durch Ginzling durch bis zum Gasthof Breitlahner und zum Beginn der mautpflichtigen Straße hinauf zum Schlegeisspeicher.

Parkplatz

Parkplätze direkt beim Schlegeisspeicher aussreichend vorhanden, auch weiter hinten beim Zamsgatterl möglich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Jenbach (internationale Fernverbindungen). Von hier mit der Zillertalbahn nach Mayrhofen und mit dem Bus in ca. 50 Minuten zum Schlegeisspeicher (Haltestelle Ginzling Schlegeis Stausee). 

Furtschaglhaus
Das Furtschaglhaus (2.295 m) am Hauptkamm der Zillertaler Alpen (Tirol) liegt oberhalb des Schlegeisspeichers (1.785 m) im Hochgebirgs-Naturpark Zillertal. Es ist Bergwanderern ein Ziel sowie Bergsteigern, Kletterern und Hochtourengehern Zwischenstation auf ihren Wegen zu höher gelegenen Zielen.  Das Furtschaglhaus liegt auch am Berliner Höhenweg, der von Finkenberg bis Mayrhofen führt. Trotz ihrer Lage ist die von Barbara Gratz geführte Hütte besonders kinder- und familienfreundlich. Rund um das Haus gibt es für Kinder Möglichkeiten zu kraxeln und sich am Fels zu probieren, Murmeltiere zu beobachten oder mit Wasser zu spielen. Leichte Touren zum Gletscherrand des Großen Möselers (ca. 1:30 h) oder auf den Furtschaglkopf nördlich der Hütte (1:30 h) eigenen sich auch für junge Besucher. Von der Hütte aus lassen sich mehrere schöne Gipfelbesteigungen und Touren bewältigen – etwa auf das Schönbichler Horn (3.133 m), auf die Furtschaglspitze (3.190 m), auf den Großen Möseler (3.478 m, teilweise durch Eis) und auf den Großen Greiner (3.201 m).
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Eggespitz

Dauer
3:10 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,6 km
Aufstieg
527 hm
Abstieg
535 hm
Wandern • Tirol

Lizumer Zirbenweg

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,7 km
Aufstieg
620 hm
Abstieg
10 hm
Wandern • Salzburg

Frühmesser Rundweg

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,2 km
Aufstieg
361 hm
Abstieg
361 hm

Bergwelten entdecken