Wandeurng zum Hochweißsteinhaus von Frohn / Lesachtal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 6,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
675 hm – – – – 1.868 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Der Weg auf das Hochweißsteinhaus (1.868 m) von Frohn, einem Ortsteil im Bergsteigerdorf Lesachtal in Kärnten, ist eine schöne, tagesfüllende Wanderung. Anfangs geht es gemütlich entlang der Forststraße taleinwärts, bis man schließlich ab der Ingridalm steiler aufwärts steig und die schön gelegene Hütte am Fuße des Weißsteins am Karnischen Kamm erreicht. 

💡

Das Hochweißsteinhaus bietet seinen Gästen Spezialitäten aus dem Lesachtal: von selbst gemachten Säften und Bergkräutertees, über Salate und Gemüsevariationen, Käse, Speck und Wurst.

Anfahrt

Über die Gailtal Bundesstraße B111 von Kötschach Mauthen (Kärnten) oder Sillian. Abbiegen bei Wiesen bei St. Lorenzen im Lesachtal.

Parkplatz

Vor dem Schranken sind etwa 20 Parkplätze. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Tassenbach mit dem Bus 4416 bis St. Lorenzen im Lesachtal. Von dort aus Aufstieg über die Zufahrtsstraße.

Das Hochweißsteinhaus
Hütte • Kärnten

Hochweißsteinhaus (1.868 m)

In den Karnischen Alpen im Kärntner Lesachtal liegt zwischen Frohnalm und Öfner Joch das familienfreundliche Hochweißsteinhaus (1.868 m), das als wichtiger Etappenstützpunkt auf dem Karnischen Höhenweg nicht nur für Wanderer, sondern auch für Kletterer gilt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken