Birten – Xanten – Fürstenberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:30 h 14,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
86 hm 86 hm 75 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Rundtour

Von den Auenwäldern am Altrhein zum römischen Amphitheater in Birten und über den ausssichtsreichen Fürstenberg (75 m) in die sehenswerte Altstadt der Römer- und Domstadt Xanten sowie in den Archäologischen Park führt diese leichte Panoramawanderung im nordrheinwestfälischen Ruhrgebiet. Auf dem „Gipfel“ des Fürstenbergs bietet sich ein hervorragender Blick auf die niederrheinische Landschaft, auf die Auenwälder am Alten Rhein und auf die Bislicher Insel.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Ruhrgebiet“ von Bernhard Pollmann.

Interessant zu wissen: Den heutigen Namen Xanten erhielt der Platz nach einer germanisch-fränkischen Siedlung, die im 4. Jh. nahe der Römersiedlung bei einem christlichen Totenhäuschen entstand. Das Wort Xanten entstand aus lateinisch ad sanctos = „zu den Heiligen“.

Anfahrt

Von Duisburg auf der A40 und 57 Richtung Norden fahren und Ausfahrt 6 Richtung Alpen nehmen. Weiter auf der B58 nach Xanten.

Parkplatz

Birten, Kirche an der Kreuzung Römerstraße/Heesweg im Ortsteil Birten von Xanten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Xanten.

Wandern • Nordrhein-Westfalen

Halterner See

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
12,4 km
Aufstieg
17 hm
Abstieg
17 hm

Bergwelten entdecken