16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Harzer-Hexen-Stieg - Etappe 5: Altenbrak - Thale

Harzer-Hexen-Stieg - Etappe 5: Altenbrak - Thale

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:00 h
Länge
12,8 km
Aufstieg
270 hm
Abstieg
400 hm
Max. Höhe
336 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Harzer-Hexen-Stieg durchquert den Harz von West nach Ost und ist als Qualitätsweg vom Deutschen Wanderverband zertifiziert.

Die fünfte Etappe führt von Altenbrak durch das eindrucksvolle Bodetal nach Thale. Dabei kommt man an den Granitfelsen zwischen Treseburg und Thale vorbei, dem bedeutendsten Felsental Deutschlands nördlich der Alpen. Das Bodetal selbst zählt zu den ältesten Naturschutzgebieten Deutschlands.

Von Altenbrak wandert man durch den Wald entlang der Bode nach Treseburg. Hier beginnt die Bodetalschlucht. Immer wieder aufgestellte Tafeln entlang des Weges erklären die Geologie und Botanik am Weg. Man passiert den Bodekessel und überquert auf der Teufelsbrücke die Bode. Den kurzen Abstecher zum Roßtrappen-Felsen sollte man unbedingt unternehmen. Von oben bietet sich ein toller Blick.

Im Gasthaus Königsruhe bei der Jungfernbrücke kann man gemütlich einkehren. Anschließend wandert man entlang der Bode bis nach Thale.

💡

Am Ende der Wanderung kann man mit der Kabinenseilbahn zum Hexentanzplatz fahren. Dort befindet sich ein kleiner Tierpark, die Walpurgishalle, sowie das Harzer Bergtheater. Ein schöner Abschluss der Durchquerung des Harzes!

Anfahrt

Von Süden nach Braunlage und weiter auf der B27 über Königshütte und Elbingerode nach Altenbrak. Von Norden nach Blankenburg und weiter auf der B81 in Richtung Hasselfeld bis zur Kreuzung Almsfeld. Hier links abbiegen und durch das Bodetal nach Altenbrak.

Parkplatz

Parken in Altenbrak.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Blankenburg und weiter mit der Buslinie 263 nach Altenbrak.

Bergwelten entdecken

d