15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Fritz-Putz-Hütte von Hohenschwangau

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:40 h
Länge
4,9 km
Aufstieg
371 hm
Abstieg
30 hm
Max. Höhe
1.177 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Im Allgäu, genauer gesagt im Ammergebirge auf den Spuren des König Ludwig, führt die einfache und sogar kinderwagenfreundiche Wanderung zur Fritz-Putz-Hütte, eine Selbstversorgerhütte auf rund 1.175 Metern. Auf dem überwiegend schattigem Wald- und Schotterweg aus entdeckt man einige Aussichtspunkte, die Blicke auf das prachtvolle Schloss Neuschwanstein und die steile Pöllat-Schlucht bieten.

💡

Anstatt den Aufstieg von Hohenschwangau zu gehen, kann man alternativ mit der Tegelbergbahn zur Bergstation fahren und von dort den rund 6 Kilometer langen Abstieg zur Fritz-Putz-Hütte wählen. Vom Tegelberg aus hat man Aussicht auf das seenreiche Umland.

Anfahrt

Die Bundesautobahn A7 in Richtung Füssen fährt man bis zum Autobahnende und kommt so nach Füssen. Von dort geht es weiter über die Bundesstraße B17 nach Schwangau. Dort biegt man nach dem Ortsende rechts in Richtung Hohenschwangau ab.

Parkplatz

Die Parkplätze in Hohenschangau sind gebührenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 73 Richtung Steingaden/Garmisch-Partenkirchen oder mit der Linie 78 Richtung Schwangau fährt man bis zur Haltstelle Hohenschwangau/Alpseestraße.

Bergwelten entdecken