16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Hintergrathütte von Sulden

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:00 h
Länge
3 km
Aufstieg
350 hm
Abstieg
20 hm
Max. Höhe
2.661 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Hintergrathütte (2.661 m) oberhalb von Sulden in der Ortlergruppe ist vor allem als Stützpunkt für den anspruchsvollen Hintergrat auf den Ortler bekannt. Gleichzeitig ist sie aber auch ein beliebtes Wanderziel mit einer prächtigen Aussicht auf die umliegende Bergwelt der Ortlergruppe.

💡

Der hier beschriebene Weg ist der Morosiniweg. Eine schöne Tour ergibt sich von der Mittelstation der Seilbahn zur Schaubachhütte. Man wandert hinüber zu einer Moräne und steigt steil bergauf zu einem Rücken. Entlang von diesem gelangt man zur Hintergrathütte (2.661 m). Der Abstieg erfolgt am oben beschriebenen Weg zur Bergstation des Langenstein-Sesselliftes.

Anfahrt

Von Osten über Meran ins Vinschgau bis nach Prad, von Norden über den Reschenpass. Von Prad noch kurz in Richtung Stilfser Joch bis Gomagoi. Dort nach links abbiegen und nach Sulden.

Parkplatz

Parken an der Talstation des Langenstein-Sesselliftes in Sulden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Spondinig und weiter mit dem Bus nach Sulden.

Fahrplanauskünfte unter https://www.sii.bz.it/

Bergwelten entdecken