Via Vigilius - 1. Etappe: Von der Vigiljoch-Seilbahn zum Gasthaus Jocher

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:00 h 2,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
320 hm – – – – 1.796 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Trentino-Südtirol

Kreuzweg-Runde

Anspruch
T2
Länge
3,9 km
Dauer
1:00 h

Die 1. Etappe der Via Vigilius führt von der Bergstation der Vigiljoch-Seilbahn durch lichten Lärchenwald aufwärts zum Gasthaus Jocher. Lohnende Wanderung in der Texelgruppe in Südtirol.

💡

Man sollte sich auf alle Fälle Zeit nehmen, vom Gasthaus Jocher zum nahen Vigiliuskirchlein hinaufzusteigen: Von oben hat man einen schönen Blick auf den Vinschgau und die nahe Texelgruppe. Übrigens ist die kleine Kirche mit ihren 1.796 m der höchste Punkt der Via Vigilius.

Nach dem Abendessen ist nochmals ein kleiner Ausflug angesagt: Man wandert vom Jocher hinauf zum großen Umsetzermasten und kann dort auf den Sonnenuntergang warten.

Anfahrt

Von Bozen über die Schnellstraße MeBo bis zur Ausfahrt Meran-Süd und weiter nach Oberlana. Der Beschilderung ins Ultental folgen. Kurz darauf erreicht man auf der rechten Seite den Parkplatz bei der Talstation der Seilbahn Vigiljoch.

Parkplatz

Parkplatz bei der Talstation der Seilbahn Vigiljoch

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung nach Lana zur Bushaltestelle in Oberlana

Bergwelten entdecken