Wanderung zum August-Schuster-Haus von Unterammergau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 4,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
660 hm – – – – 1.564 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Das August-Schuster-Haus (1.564 m) am Pürschling in den Ammergauer Alpen steht hoch über dem Graswangtal. In diesem Tal fühlte sich auch der bayerische Märchenkönig Ludwig II wohl, baute er hier nicht nur Schloss Linderhof, sondern auch zahlreiche Jagdhütten. Eine davon stand am Pürschling.

💡

Zu Beginn des Hüttenzustieges kann man auch durch die Schleifmühlenklamm wandern. Die ist etwas abwechslungsreicher als der Forstweg. Wer noch einen Gipfelabstecher unternehmen will, kann hinauf zum Teufelstättkopf (1.755 m) gehen. Die letzten Meter sind mit Drahtseilen versichert, insgesamt ist der Anstieg aber nicht schwer.

Anfahrt

Auf der Autobahn A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Oberau. Hier nach rechts abbiegen und auf der B23 an Oberammergau vorbei nach Unterammergau und zur Schleifmühle.

Parkplatz

Parkplatz an der Schleifmühle.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberammergau.

August-Schuster-Haus
Das August-Schuster-Haus (1.564 m) steht in den Ammergauer Alpen an dem Ort, wo einst das Jagdhaus des Bayernkönigs Max II. stand. Auch dessen Sohn Ludwig II. kam gern in die Gegend über Schloss Linderhof, welches auf dem Maximiliansweg liegt, das Lindertal hoch. Das August-Schuster-Haus ist auch als Pürschlinghaus bekannt. Das Haus war bislang das ganze Jahr über bewirtschaftet. Ab 31. Oktober 2016 ist es erstmals im Winter geschlossen und eröffnet erst wieder im Mai 2017. Das Sektion-Bergland-Haus des Deutschen Alpenvereins ist idealer Stützpunkt für Wanderer, Tourengeher, Schneeschuhwanderer und Rodler. In seiner Nähe liegen der Teufelstättkopf, der Sonnenberg und die Brunnenkopfhäuser. Fernwanderer machen hier auf dem Fernwanderweg E4 von den Pyrenäen zum Neusiedler See Station. Von Unterammergau aus, erreicht man das August-Schuster-Haus in zwei Stunden. Dieser Zustieg ist auch für Familien mit Kindern leicht zu schaffen. Von seiner Terrasse scheint die Zugspitze zum Greifen nah.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken