15.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Pühringerhütte von Gößl

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:45 h
Länge
9,2 km
Aufstieg
1.080 hm
Abstieg
150 hm
Max. Höhe
1.680 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Pühringerhütte auf 1.637 m steht einsam im Toten Gebirge im Steirischen Salzkammergut am wunderschönen Elmsee und direkt unterhalb des Elms. Sie ist ein wichtiger Stützpunkt für Weitwanderer, die auf der Via Alpina, auf dem E4 oder auf dem Österreichischen Weitwanderweg 01 unterwegs sind. 

Wegbeschreibung
Vom Ortsteil Gößl am östlichen Ufer des Grundlsees führt der Weg 214 gleich einmal steil durch den Wald bergan. Über das Drausengatterl tritt man in das Naturschutzgebiet Totes Gebirge Ost ein. Der weitere Weg führt malerisch am nördlichen Ufer der beiden Lahngangseen vorbei und leicht aufwärts zum Elmgrubenschacht - auch Emil's Tränenhügel genannt. 

💡

Die Besteigung des Elms ist von der Hütte aus in rund 1:30 h zu bewältigen. Der Gipfel bietet eine herrliche Aussicht über das Tote Gebirge, das mit seiner weitläufigen Karstlandschaft beeindruckt. 

Anfahrt

Auf der B145 nach Bad Aussee im Salzkammergut. Direkt durch das Ortszentrum und weiter nach Grundlsee und bis zum Ende des Grundlsees nach Gößl. 

Parkplatz

Großer Wanderparkplatz in Gößl direkt am See. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Grundlsee und Gößl sind von Bad Aussee auch per Bus erreichbar. Näheres bietet die Fahrplanauskunft der Gemeinde Grundlsee. 

Bergwelten entdecken