Latschenalm

1.380 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Sommer: Von Mitte Mai bis Ende Oktober geöffnet (Ruhetage: Dienstag und Mittwoch). Im November je nach Wetterlage.
Winter: Während der Skisaion durchgehend geöffnet.

Mobil

+43 664 105 03 71

Telefon

+43 6240 547

Homepage

www.latschenalm.at

Betreiber/In

Angela Viehauser

Details

  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Latschenalm liegt mitten im Ski- und Wandergebiet Gaißau-Hintersee in der Osterhorngruppe im Salzburger Land. Die Alm ist ca. 30 km von der Bundeshauptstadt entfernt.

Im Winter ist die Hütte ein gern gesehener Einkehrort für Skifahrer, Snowboarder und Skitourengeher. In den Sommermonaten ist sie bei Wanderern und Mountainbikern sehr populär. Eine beliebte Tour führt beispielsweise auf den Schmittenstein (1.695 m). Wegen des leichten Zustiegs ist sie auch optimal für Familien geeignet.

Die Skiregion mit insgesamt 34 Pistenkilometern hat sowohl für Anfänger und Profis einiges zu bieten. Weitläufige Pisten, ein Funpark für Freestyler, traumhaftes Alpenpanorama und urige Hütten zum Einkehren machen das Gebiet zum idealen Areal für Tages- und Urlaubsgäste. Für Anfänger stehen vier Übungsbereiche mit Aufstiegshilfen und leichten Pisten parat.

 

Kürzester Weg zur Hütte

A10 Tauernautobahn nach Hallein. Weiter über die  L107 bis Adnet/Seefeldmühle und Wiestal. Entlang des Wiestalstausees und nach ca. 6 km rechts abbiegen (Gasthaus Almstüberl) auf die L209 (Richtung Gaißau). In Gaißau bei Ortsteil Strub abzweigen auf die Spielbergstraße (Schild) und weiter bis zur Mautstelle (4 € Münzeinwurf). Bis zum letzten Parkplatz der Mautstraße weiterfahren und Auto abstellen. Zu Fuß über den leicht ansteigenden Almweg, vorbei an der Spielbergalm, bis zur Latschenalm.

Gehzeit: 30 - 40 min

Höhenmeter: 130 m

Alternative Route
A1 Westautobahn nach Thalgau. Von der Autobahnabfahrt in Richtung Hof fahren. Beim Kreisverkehr Ausfahrt Richtung Ebenau/Koppl und weiter auf der B158. Danach links abbiegen in Richtung Ebenau (auf L107) und abzweigen zum Gasthaus Almstüberl (L209). Weiter nach Gaißau und auf die Spielbergstraße (Schild) abbiegen. Danach bis zur Mautstelle und am letzten Parkplatz der Mautstraße parken.

Schifahrer können die Hütte mit der Vierer-Sessel-Latschen-Alm-Bahn oder mit dem Anzenberg-Lift erreichen.
 

Leben auf der Hütte

Hüttenwirtin Angela Viehauser verwöhnt die Gaumen der Gäste mit heimischen Schmankerln und bodenständiger Hausmannskost. Besonders die Spezialitäten vom Lamm sind ein Highlight. Auf der Speisekarte stehen abwechselnd Gerichte wie Lammbraten, Lammragout, Lammkotelette oder der leckere Lammfleischburger.

Im warmen und gemütlichen Stüberl kann man sich an kalten Tagen aufwärmen und von der weitläufigen Sonnenterrasse hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Kinder können sich währenddessen in der Kinderspielecke (im Inneren der Hütte) amüsieren.

Übernachtungen sind nicht direkt auf der Latschenalm möglich. Jedoch kann man sich in der Selbstversorgerhütte Schnaitstadl auf der Spielbergalm einquartieren. Hier haben insgesamt bis zu 7 Personen Platz. In der näheren Umgebung befinden sich außerdem noch andere Selbstversorgungshäuser zum Schlafen.

Das Gebiet rund um die Hütte besticht durch wunderschöne Natur und grünen Almflächen mit einer Vielzahl von weidenden Tieren. Außerdem finden auf der Hütte immer wieder lustige Veranstaltungen mit Live-Musik statt (z.B. am Faschingsdienstag).
 

Gut zu wissen

WC und Wickelraum vorhanden. Keine Übernachtungsmöglichkeit (jedoch gibt es einige Selbstversorgerhütten im Gebiet). Bezahlt wird in bar oder mit EC-Karte. Handyempfang bei der Hütte. Kinderspielecke in der Alm.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die  Gasthütte Spielbergalm oder Anzenbergalm (30 min), Ladenbergalm (1 h) in Hintersee.

Tourenmöglichkeiten: Spielberg (1.428 m, 30 min); Wieserhörndl (1.567 m); Schmittenstein (1.695 m, 2,5 h); Skitour ab Hintersee (2 h) oder ab Gaißau (1 h).

Anfahrt

Thalgau/Hof/Ebenau/Gaißau

Parkplatz

Talstation der Seilbahn bzw. Parkplatz Spielbergmautstraße.

Hütte • Salzburg

Halleinerhaus (1.150 m)

Nur 30 Autominuten von der Stadt Salzburg entfernt, liegt diese komfortable Hütte am Fuße des Schlenkens (1.648 m) in der Osterhorngruppe in einem prachtvollen Almgebiet. Den Umstand, direkt zufahren zu können, nützen viele, um von diesem ungemein familienfreundlichen und 2008 renovierten Stützpunkt aus Tagesausflüge zu unternehmen. Die Hütte ist ganzjährig geöffnet ist. Spaziergänger, Wanderer und Mountainbiker schätzen das Gebiet rund um den Schlenken, trittsichere und konditionsstarke Naturfreunde sowie Skitourengeher nehmen auch gerne den Schmittenstein (1.695 m) in Angriff. Nur drei Kilometer entfernt vom Halleinerhaus, das im Winter auch Schneeschuhe verleiht, befindet sich das Familienskigebiet Gaisau. Vor Ort können auch Outdooraktivitäten wie Rafting, Canyoning oder Floßfahrten gebucht werden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Schoberhütte (1.329 m)

Die Salzburger Schoberhütte steht auf dem Gipfel des Schobers, der auch Salzburger Schober oder Thalgauer Schober genannt wird. Gipfel und Hütte befinden sich auf der Grenze zwischen Salzburg und Oberösterreich in der Schafberggruppe, die zu den Salzkammergut-Bergen gehört. Dem Schober ist südlich der Frauenkopf, ein Nebengipfel, vorgelagert. Beide Gipfel bilden gemeinsam mit Schatzwand mit der über dem Mondsee aufragenden Drachenwand eine markante Geländekante zwischen Mond- und Fuschlsee. Die Hütte ist eine Notunterkunft ohne nennenswerten Komfort und dient als Zuflucht sowie Schutz im Fall von Wetterstürzen oder bei hereinbrechender Nacht.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Huberhütte liegt in schöner Aussichtslage, inmitten des Postalmgebietes, dem größten zusammenhängenden Almgebietes in Österreich. Die auf einer Meereshöhe von 1.350 m gelegene Hütte ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Mountainbiker und im Winter nutzen Schneeschuhwanderer, Skitourengeher und Langläufer gerne die gemütliche Unterkunft. Für den kürzesten Zustieg folgt man der Postalm-Panoramastraße bis zum Parkplatz Nr. 3, von diesem geht es auf gemütlichem Weg in 30 Minuten zur Huberhütte.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken