Wanderung zur Sustlihütte aus dem Meiental

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:00 h 0,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
350 hm – – – – 2.257 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der „Leiterliweg“ ist der schnellste und abwechslungsreichste Aufstieg vom Meiental zur Sustlihütte (2.257 m) im Kanton Uri. Bei den Kindern wecken die Leitern Abenteuerlust - so sind sie gut für eine Wanderung zu motivieren. Für den Leiterliweg braucht man keine Klettersteigausrüstung, nur ein wenig Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Kinder sollten während des Aufstiegs vor den Erwachsenen gehen, dann ist die Kontrolle und Übersicht auch auf den Leitern gewährleistet.

💡

Auf der Sustlihütte (2.257 m) kann man in großartiger Bergwelt zu Mittag essen und sich an einer Slackline im Balancieren versuchen.

Anfahrt

Von Schwyz oder durch den Gotthardtunnel auf der A2 nach Wassen und weiter ins Meiental und bis zur Kehre bei Kleinsustli und dem Sustlibach (Sustenbrüggli 1.907 m).

Alternativ von Westen über den Sustenpass zur Kehre. 

Im Winter ist die Straße ins Meiental normalerweise bis Färnigen geöffnet - bis hierher fährt auch das Alpentaxi (Severin Baumann, +41 41 885 17 87).

Parkplatz

Auf der Gotthard-Bergstrecke bis Göschenen und weiter mit dem Susten-Postauto bis zu den Ausgangspunkten Sustenbrüggli oder Gorezmettlen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postautos ab Göschenen und Meiringen bis Sustenbrüggli.

Sustlihütte im Winter
Auf einer sonnigen Geländeterrasse oberhalb über der Sustenpassstrasse im hintersten Meiental liegt die familienfreundliche Sustlihütte (2.257 m) umgeben von grünen Matten, festem Fels und eindrücklichen Bergen und Gletschern. Der «Leiterliweg» zur Hütte weckt nicht nur bei den Kindern die Abenteuerlust. So macht der Hüttenzustieg Spaß, schnell vergeht die Zeit. Bei schönem Wetter kann man das Essen auf der Terrasse bei herrlichem Blick ins vergletscherte Gebiet der Sustenhörner und Tierbergen genießen. Auf der anderen Seite bietet sich ein schöner Blick ins Meiental sowie auf glatt geschliffene Granitformationen und runde Felsbuckel. Beiderseits des Sustenpasses gibt es Klettereien und Boulder in allen Schwierigkeiten – die Sustlihütte bietet sich als Basislager an - zum Beispiel für die Klettergärten am Chli Sustli oder die Südgratüberschreitung (4c) am Trotzigplanggstock.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken