Ötztal Trek – Etappe 5: Gletschertour zur Hochstubaihütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T5 sehr schwierig 2:36 h 8,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.030 hm – – – – 3.163 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Eine Wanderung in den Ötztaler Alpen in Tirol, die Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im hochalpinen Bereich voraussetzt. Es handelt sich um einen Bergweg der Stufe schwarz (schwierig).

Ausgehend von der Amberger Hütte wird der Wütenkarsattel auf 3.103 m überschritten gelangt man zur Hochstubaihütte auf 3.174m. Von hier aus kann man die schönsten Gipfel der Zentralalpen überblicken - von der Zugspitze bis zu den Dolomiten.

💡

Die Hochstubaihütte wird auch als Aussichtswarte der Sonderklasse  bezeichnet. Besucher sind von der Tiroler Küche wie Speckknödel, Tiroler Gröstl oder Kasspätzle begeistert. Auch für Vegetarier gibt es eine gute Auswahl. ​Für die Wanderung wird unbedingt ein Seil zum Anseilen auf dem Gletscher benötigt, und, je nach Verhältnissen, werden Steigeisen und Pickel empfohlen. Außerdem ist ein Bergführer ratsam.

Anfahrt

Mit dem Auto auf der A12 die Ausfahrt Ötztal nehmen und nach Ötztal-Bahnhof fahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Innsbruck oder Bregenz nach Ötztal-Bahnhof fahren.

Amberger Hütte
Die Amberger Hütte (2.135 m), gelegen inmitten der Stubaier Alpen, ist ein hervorragender Stützpunkt für Hüttenwanderer, Hochtourengeher und Mountainbiker. Aber auch für Kletterer, Skitourengeher und Familien ist die Hütte im Tiroler Ötztal bestens geeignet. Sie liegt im Sulztal am Fuße des Schrankogels und ist umgeben von Gletschern und Dreitausendern wie Sulztalferner und Kuhscheibe.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hochstubaihütte
Die Hochstubaihütte (3.173 m) ist die dritt-höchst gelegene Hütte Österreichs. Sie steht eingebettet in den Stubaier Alpen in Tirol und wird den Sommer über bewirtschaftet. Der Talort ist Sölden, der Gipfel die Wildkarspitze. Die Hochstubaihütte ist das Ziel von geübten Bergsteigern, Kletterern, Klettersteig- und Skitourengehern. Die Zustiege und umliegenden Routen sind lang und schwierig und daher nicht für Ungeübte und Familien mit kleinen Kindern geeignet.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken