15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Adlerweg - Etappe 14: Innsbruck - Solsteinhaus

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
6,8 km
Aufstieg
910 hm
Abstieg
40 hm
Max. Höhe
1.790 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Bevor man sich mit eigener Muskelkraft in in Bewegung setzt, fährt man mit der Karwendelbahn bzw. der Mittenwaldbahn vom Bahnhof Innsbruck zum Bahnhof Hochzirl. Ab hier beginnt die Tour zum Solsteinhaus. Zuerst steil bergauf, aber schwierige Passagen stehen nicht an, dafür schöne Wanderungen über Forststraßen, Steige und Karrenwege durch Wälder und über sanfte Almwiesen. Von der idyllischen Solnalm sieht man zum ersten Mal das Solsteinhaus im Tiroler Karwendel. Die Hütte liegt auf 1.805 Metern, ist zeitgemäß ausgestattet und man darf sich auf regionale Küche und eine warme Dusche freuen. Für jene, die nach der Tour noch Energie loswerden wollen: In der Hütte gibt es sogar eine eigene Kletterwand!

💡

Wie wärs mit einer Rätselfrage auf der Solsteinhütte: Warum heißt der kleinere Berg „Großer Solstein“ und der um 100 Meter höhere Bruder „Kleiner Solstein?“ Antwort: Weil früher die Bedeutung des kleineren als Nutzberg für Viehweiden größer war. Der Kleine Solstein ist mit 2.637 Meter der höchste Berg der Nordkette, er weist einen extrem scharfen Ostgrat und schwierige Kletterrouten in der Nordwand auf.

Alle Details zum Tiroler Adlerweg findet man außerdem auf www.tirol.at/adlerweg.

Anfahrt

Von Osten und Westen A12. Für die Fahrt durch den Arlbergtunnel gilt Mautpflicht.Von Süden A13 (Brennerautobahn); Autobahn ab Innsbruck-Süd mautpflichtig

Parkplatz

Parken (auch Langzeitparken) ist im Zentrum von Innsbruck nicht gerade günstig. Hier einige Möglichkeiten http://tinyurl.com/gtke2sg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Innsbruck

Bergwelten entdecken