16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rundtour Sellrain: Pforzheimer Hütte - Lampsenspitze - Praxmar

Rundtour Sellrain: Pforzheimer Hütte - Lampsenspitze - Praxmar

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
7,8 km
Aufstieg
642 hm
Abstieg
1.264 hm
Max. Höhe
2.837 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
    Anzeige

    Hochtour mit Weitblick: Überschreitung vom Gleirschtal ins Lüsenstal in den Stubaier Alpen in Tirol bietet traumhafte Ausblicke. Von der Lampsenspitze, dem höchsten Punkt der Etappe, überblickt man die schroffen Gipfel der angrenzenden Tuxer Alpen, des Kaunergrates und des Geigenkamms im Innsbrucker Umland. Der Weg vom Gleirschtal ins Lüsental von der Pforzheimer Hütte ist gespickt mit zahlreichen kleinen Bergseen, welche an heißen Sommertage zum Verweilen einladen.

    Eindrucksvolle Überschreitung vom Gleirschtal ins Lüsenstal mit Gipfelbesteigung der Lampsenspitze.
    Schöne Bergfahrt durch Almen und Bergwiesen.

    Von der Pforzheimer Hütte folgen wir den schmalen Steig hinunter zur Hinteren Gleirschalm.

    Etwas taleinwärts bis zum Wegweiser und schon beginnt der Aufstieg erst durch Almwiesen und dann durch schöne Steinkarre zum Satteljoch. Nun sind es noch ca. 100 Hm bis zum Gipfelkreuz der Lampsenspitze ein lohnender Gipfel mit wunderbarem Panorama über das Inn- Gleirsch- Lüsens- und Sellraintal. Zurück am Satteljoch geht es durch Almwiesen hinunter zur Koglalm. Ein schöner Aussichtspunkt. Kleine Bergseen laden zum Verweilen ein.

    Ein schmaler Saumpfad führt durch den Zirbelwald oberhalb von Praxmar hinter in den Ort.

    Die Sonnenterasse vom Alpengasthof Praxmar und die Speisekarte mit heimischen Spezialitäten lassen das Herz eines Bergwanderes höher schlagen.

    Wir sind nach anstrengenden Abstieg im Tal angekommen.

    Dem Weg Nr.: 144 und 102A folgens von der Hütte bis nach Praxmar.

    💡

    Badehose nicht vergessen. Auch wenn die zahlreichen Bergseen nicht gerade warm sind, so bieten sie an heißen Sommertagen eine willkommene Abkühlung.

    Bergwelten entdecken