Innsbruck-Trek, mittelschwer, Etappe 6: Über den Patscherkofel und die Viggarspitze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
600 hm 600 hm 2.306 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Am sechsten und letzten Tag auf dem Innsbruck-Trek, mittelschwer, folgt eine Paraderundtour über den Hausberg der Innsbrucker, den Patscherkofel, und weiter bis zur Viggarspitze mit 2.306 m. Retour geht es dann auf dem wunderschönen und sehr aussichtsreichen Zirbenweg. 

💡

Der Zirbenweg führt durch den größten Zirbenurwald des Alpenraums. Er ist bei Einheimischen wie Gästen aufgrund der grandiosen Aussicht, aber auch seiner Naturbelassenheit sehr bliebt. 

Anfahrt

Von Innsbruck über die Igle Straße nach Igls, weiter über die Patscherstraße Richtung Patsch. An der Kreuzung links bis zur Talstation der Patscherkofelbahn.

Parkplatz

Großer Parkplatz an der Talstation der Patscherkofelbahn. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck Zentrum mit der Buslinie J bis zur Talstation der Patscherkofelbahn. Mit der Bahn aufwärts bis zur Bergstation. 

Patscherkofel-Schutzhaus
Das Schutzhaus am Patscherkofel (1.970 m) steht am Patscherkofel. Der steinerne Riese wacht über Innsbruck, das Inntal rund um Tirols Landeshauptstadt und am Eingang des Wipptales. Er ist, wie das Goldene Dachl und die Nordkette ein Wahrzeichen der Stadt, der Hausberg der Innsbrucker und zu jeder Jahreszeit Gastgeber bergaffiner Menschen. Einst hieß das Haus Kaiser-Franz-Josef-Schutzhaus. Es liegt 275 Hm unterhalb des Patscherkofel-Gipfels. Berg und Haus befinden sich in den Tuxer Alpen. Beide sind leicht erreichbar. Tagesausflüge mit Kind und Kegel hinauf zum Schutzhaus sind unkompliziert. Im Winter tummeln sich die Schneefreunde mit ihren Touren- und Alpinski, Snowboards und Schneeschuhen, im Sommer die Wanderer und Ausflügler in der Stube sowie auf der Terrasse des Hauses. Alle kommen um Luft, Sonne, Fernsicht, Gesellschaft und Lebensfreude zu tanken. Und natürlich auch um zu essen und zu trinken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Patscherkofel Gipfelstube
Die Patscherkofel Gipfelstube sitzt in erhabener Lage, panoramabegünstigt auf dem Gipfel des Innsbrucker Hausbergs Patscherkofel auf 2.248 Metern Seehöhe, etwa zweihundert Höhenmeter abgesetzt über der Bergstation der Patscherkofelbahn. Der Patscherkofel liegt in den Tuxer Alpen im Österreichischen Bundesland Tirol. 1.400 Meter über Innsbruck eröffnet sich in alle Himmelsrichtungen ein erhebender Panoramablick über die Tiroler Bergwelt.  Abseits der Alltagshektik lockt die Patscherkofel Gipfelstube Einheimische, Genusswanderer und Ausflugsgäste.  Durch die begünstigte Lage zum tiefergelegenen Skigebiet, ist die Gipfelstube, ausgehend von der Bergstation der Patscherkofelbahn für jeden über einen leicht begehbaren Forstweg in nur 50 Minuten erreichbar.  Am Patscherkofel findet man eine Reihe an schöner Wanderwege. Der beliebte Zirbenweg ist nur einer davon. Zahlreiche Almhütten laden in dieser Region der Tuxer Alpen zur Einkehr und zum Verweilen ein. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Durch das Kochental

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,8 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
510 hm

Bergwelten entdecken