Anzeige

Hochalplkopf über den Rohntalboden

Tourdaten

Anspruch
WT2 mäßig
Dauer
5:25 h
Länge
11,2 km
Aufstieg
842 hm
Abstieg
842 hm
Max. Höhe
1.770 m
Anzeige

Im Banne der großen Karwendelberge: Abseits der großen Besucherströme, im vorderen Teil des Rohntals, finden wir am Hochalplkopf ein ganz besonderes Schneeschuhschmankerl.

Das hinterste Rohntal endet in den Felsabbrüchen der Östlichen Karwendelspitze, einer gewaltigen Felsmauer, die mit der Vogelkarspitze ein markantes Gipfelduo und die große Kulisse für den Hochalplkopf bildet. Es ist eine wilde Landschaft, die den Rohntalboden umgibt, diesen lieblichen, weiten Almboden mit seinen sonnverbrannten Hütten und den alten Ahornbäumen.

Auf dem geräumigen Gipfel des Hochalplkopfs in der Silberregion Karwendel fühlen wir uns wie in einem Amphitheater: im Süden die riesigen Karwendelmauern, im Westen Zugspitze und Alpspitze und im Nordwesten, zum Greifen nahe, die mächtige Soiernspitze.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Münchner Berge. Bayerische Alpen und angrenzendes Nordtirol." von Evamaria Wecker, erschienen im Bergverlag Rother.

Die Tiroler Wanderung über den Rohntalboden ist Romantik pur, und der anstrengende Gipfelaufstieg über den steilen Südosthang wird mit einem grandiosen Blick auf das wilde Felshorn der nahen Rappenklammspitze belohnt.

Anfahrt

Hinterriß, 928 m, nach der Brücke über den Rißbach, links.

Parkplatz

großer Parkplatz

Bergwelten entdecken