Wiener Alpenbogen - Etappe 9: Vom Feistritzsattel auf den Semmering

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:15 h 15,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
406 hm 703 hm 1.511 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Die Sonnwendstein-Etappe beginnt am Feistritzsattel und verläuft über die Fanklbauerhöhe, die Poirhöhe und den Alpkogel in Richtung Sonnwendstein. Der Sonnwendstein ist ein Urzeit-und Weltenberg mit einer ganz besonderen Aura. Seine Bedeutung erhält er durch die Sonnenwende, die in vielen Religionen als ein Wendepunkt angesehen und gefeiert wird. Am Tag der Sommersonnenwende fanden und finden noch immer religiöse und weltliche Feiern und Rituale statt, wie zum Beispiel das Johannisfeuer, das jedes Jahr am Sonnwendstein entfacht wird. Lohnende Wanderung im Randgebirge östlich der Mur in Niederösterreich.
💡
Höhepunkt dieser Wanderung ist der Blickplatz Sonnwendstein.

Anfahrt

Von Wien auf der A2 kommend die Autobahn bei Ausfahrt Gloggnitz verlassen, weiter auf der B24 und dann rechts auf die Schlaglstraße abbiegen. Der Beschilderung nach Trattenbach bzw. Feistritzsattel folgen. Von Graz kommend auf der B72 fahren und der Beschilderung zum Feistritzsattel folgen.

Parkplatz

Großer Parkplatz am Feistritzsattel.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn vom Bahnhof Wiener Neustadt zum Bahnhof Gloggnitz oder zum Bahnhof Aspang und dann mit dem Regionalbus weiter zum Feistritzsattel fahren.
Wandern • Niederösterreich

Hintere Ötschergräben

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
15,5 km
Aufstieg
340 hm
Abstieg
340 hm
Wandern • Steiermark

Kaarl-Veitsch

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
18,8 km
Aufstieg
610 hm
Abstieg
980 hm

Bergwelten entdecken