16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Vöraner Joch

Tourdaten

Anspruch
WT2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
12,6 km
Aufstieg
663 hm
Abstieg
663 hm
Max. Höhe
1.932 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Zur prachtvollen Aussicht auf 1.932 m in den Sarntaler Alpen: Kaum zu glauben, dass die eher unbedeutende Kuppe des Vöraner Jochs in Südtirol eine solch umfassende Aussicht bietet: von den Dolomiten über Brenta, Presanella und Ortleralpen bis in die Ötztaler Alpen.

Der Aufstieg ist leicht und abwechslungsreich. Er führt durch dichten Winterwald, durch den sich die Spur schlängelt, über sonnige Lärchenwiesen, auf denen tief verschneite Almhütten dem nächsten Sommer entgegenträumen, sowie über sanfte Wiesenhänge im Gipfelbereich – eine richtige Genusstour, auf der sich auch Anfänger wohlfühlen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Südtirol West: Vinschgau, Ultental, Passeiertal, Sarntal“ von Evamaria Wecker, erschienen im Bergverlag Rother.

Leider ist die Vöraner Alm im Winter nicht bewirtschaftet, aber an ihrer Hauswand sitzend lässt es sich herrlich rasten und das einmalige Panorama genießen. Der Gasthof Brunner, 1.330 m, bietet sich jedoch ab Weihnachten zur Einkehr an.

Anfahrt

Meran, 325 m.

Parkplatz

Von Meran nach Hafling Dorf, großer Parkplatz unterhalb der Kirche an der Straße nach Vöran, 1.270 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Meran Bahnhof nach Hafling Dorf, Bushaltestelle beim Parkplatz unterhalb der Kirche an der Straße nach Vöran.

Bergwelten entdecken