Berggasthaus Tschingelhorn

1.678 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Ab 28. Mai bis Ende September  täglich.

Telefon

033 855 13 43

Homepage

https://tschingelhorn.ch

Betreiber/In

Ruedi und Stephi Müller, Martin Koch

Räumlichkeiten

Zimmer
30 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet

Lage der Hütte

Mitten im beeindruckenden UNESCO Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch Gebiet steht das über 150 Jahre alte Berggasthaus Tschingelhorn weit hinten im Lauterbrunnental im Berner Oberland. Das ehrwürdige Haus ist in bestem Zustand und schmiegt sich an die sonnigen Hänge. Von der Terrasse genießt man eine umwerfende Aussicht auf die Wasserfälle und Gletscher von Jungfrau und Co. Die Atmosphäre im Haus ist liebevoll, heimelige und gleichzeitig richtig prächtig. 

Die wunderschöne Umgebung lädt zu Wanderungen und Bergtouren ein, die durch Bergwälder und Blumenwiesen führen und immer wieder von tosenden Wasserfällen begleitet werden. Auch übernachtet werden kann im Berggasthaus Tschingelhorn, was ein ganz besonders schönes Erlebnis darstellt, bei dem man die vollkommene Magie der Berge erst so richtig in sich aufnehmen kann. 

Kürzester Weg zum Berggasthaus 

Der Zustieg erfolgt von Stechelberg. Dabei wandert man vorbei an mehreren Wasserfällen, durch schöne Bergwald und bunte Alpblumenwiesen. 

Gehzeit: 2 h 

Höhenmeter: 806 m 

Leben im Berggasthaus

Das Berggasthaus hat schon eine lange Geschichte hinter sich. Es wurde vor rund 150 Jahren erbaut und hat seither seinen Charakter nicht verändert. Auf der Speisekarte findet man die Alpen wieder. Gekocht wird traditionelle Bergküche mit Kräutern aus dem eigenen Garten, mit Alpkäse aus der Umgebung und Fleisch von den Yaks, die hier auf der Alp ihren Sommer verbringen. 

Gut zu wissen

Das Berggasthaus hat nur in den Sommermonaten geöffnet. Dann kann aber auch übernachtet werde; dazu stehen 30 Betten, davon 24 in sehr gemütlichen und hübsch eingerichteten Doppelzimmern, zur Verfügung. Die zwei Familienzimmer verfügen sogar über einen Balkon und eine tolle Aussicht. Die Bettwäsche wird täglich gewechselt, Duschen (Duschjeton Fr. 5.-) und Toiletten stehen pro Stockwerk zur Verfügung. Hüttenfinken und Frotteetücher sind vorhanden. Gruppen ab 10 Personen erhalten eine Preisreduktion. Im Übernachtungspreis ist eine 4-Gang-Halbpension inkludiert. 

Touren und Hütten in der Umgebung

Berghaus Trachsellauenen (1 h), Schmadrihütte (2:20 h), Spitzahorne, 2.211 m (1:30 h), Bergsee Oberohren (1:30 h)

Anfahrt

Von Interlaken in 25 Fahrtminuten via Lauterbrunnen nach Stechelberg.

Parkplatz

Beim Hotel Stechelberg stehen gratis Parkplätze zur Verfügung. (Bitte im Hotel melden).

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Bahnhof Lauterbrunnen gibt es eine direkte Postautoverbindung bis Stechelberg.

Hütte • Wallis

Europahütte (2.220 m)

Die Europahütte (2.220 m) liegt mitten in einem schönen Lärchenwald zwischen Randa und Domhütte. Das gemütliche Haus im Wallis dient vor allem als Etappe der Tour Mounte Rosa und dem Europaweg zwischen Zermatt und Grächen. Aber auch als Tagesziel ist die Hütte äusserst beliebt und kann in gut 3 h von Randa erreicht werden. Von hier oben hat man eine eindrückliche Aussicht auf das Weisshorn und zahlreiche weitere Viertausender der Walliser Alpen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Naturfreundehaus Gorneren der Sektion Bern Naturfreunde im hinteren Kiental ist das älteste Naturfreundehaus der Schweiz. Das große, gruppenfreundliche Holzchalet mit rund fünfzig einfachen Schlafplätzen wurde 1913 errichtet. Auf der großen Sonnenterrasse genießt man den grandiosen Ausblick zur schneebedeckten Blüemlisalp. Im dünn besiedelten Kiental entfaltet das Berner Oberland einen rauen Charme. Das Hochtal umfasst grandiose Hochgebirgslandschaften, ausgedehnte Alpweiden und eindrückliche Wasserfälle. Besonders urwüchsig ist die Gegend um die Griesalp. Im Sommer verkehren die Postautos vom Kandertal herauf bis dorthin. Der letzte Abschnitt der schmalen Strasse weist nicht weniger als zwanzig zum Teil sehr enge und unglaublich steile Kurven auf – das Gefälle beträgt bis zu 28%. Die Strasse gilt als steilste Postautostrecke Europas. Das Haus ist im Sommer Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Hochtouren oder Zwischenstation an den Höhenwegen „Bärentrek“ und „Hintere Gasse“. Insider lieben die Gorneren im Winter wegen der vielfältigen Möglichkeiten für Ski- oder Schneeschuhtouren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Doldenhornhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpin Clubs (SAC) im Kanton Bern. Sie liegt auf 1.915 m Höhe, nordwestlich des Doldenhorns, oberhalb von Kandersteg im Berner Oberland. Von Kandersteg aus ist sie in gut 2:30 – 3 h zu erreichen.   Wanderer, Bergsteiger und Skitourengeher nutzen die Hütte als Ausgangs- bzw. Stützpunkt für Touren in die umliegende Bergwelt. Im Sommer kann man die Spezialitäten des Hauses auf der Sonnenterrasse genießen. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken