Heidelberger Hütte im Winter 2. Etappe vom Fimba- ins Lareintal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT4 schwierig 7:04 h 14,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
445 hm 1.269 hm 2.691 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
  • Einkehrmöglichkeit

Längere Schneeschuhwanderung von der Schweiz nach Österreich. Start ist die Heidelberger Hütte (2.264 m) im Kanton Graubünden. Die Tour führt über das Ritzenjoch ins Paznauntal in Tirol.

💡

In der Wildererhütte des Wildpark Mathons in Ischgl gibt es auch ein uriges Jagdmuseum - eine Raritätensammlung zur Geschichte der Jagd und des Wilderns.

Öffentliche Verkehrsmittel

Rückfahrt von Mathon mit Skibus nach Ischgl.

Heidelberger Hütte
Hütte • Graubünden

Heidelberger Hütte (2.264 m)

Die auf Schweizer Boden und im Silvrettagebirge stehende Heidelberger Hütte (2.264 m) ist das Ziel vieler Wanderer, Bergsteiger, Kletterer sowie Schnee- und Skitourengeher. Im Gebiet rund um Ischgl gilt sie für Mountainbiker als das Bike-Ziel schlechthin, allen voran bei Alpen-Überquerungen. Die Hütte wird acht Monate im Jahr bewirtschaftet. Der Zustieg ist einfach und auch für Familien mit Kindern geeignet. Von hier aus können im Sommer wie auch im Winter mehrere Dreitausender bestiegen werden wie beispielsweise die Spitze der Breiten Krone (3.079 m) oder des Piz Tasna (3.179 m).
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Schneeschuhtouren • Luzern

Schimbrig

Dauer
6:30 h
Anspruch
WT4 schwierig
Länge
12,2 km
Aufstieg
867 hm
Abstieg
866 hm
Schneeschuhtouren • Obwalden

Fürstein

Dauer
8:00 h
Anspruch
WT4 schwierig
Länge
17,2 km
Aufstieg
654 hm
Abstieg
1.214 hm

Bergwelten entdecken