Klimaschutz

Climbers for Future: Nacht der 1000 Zelte

Aktuelles • 4. September 2020

Für den Klimaschutz in den Bergen eintreten: Extrembergsteiger Stefan Gatt will mit seiner Klimainitiative „climbers for future“ ein Zeichen setzen und radelt vom Dachstein in der Steiermark bis zum Heldenplatz nach Wien. Dort wird eine große Kundgebung stattfinden und gemeinsam unter dem Motto „Nacht der 1000 Zelte“ auf der Wiese biwakiert. Kommt vorbei, schlagt euer Zelt auf und setzt euch für den Schutz der Berge ein.

Nacht der 1000 Zelte: Auf dem Wiener Heldenplatz biwakieren und ein Zeichen für den Klimaschutz der Berge setzen
Foto: mauritius images / Westend61 / Fotofeeling
Nacht der 1000 Zelte: Auf dem Wiener Heldenplatz biwakieren und ein Zeichen für den Klimaschutz der Berge setzen

Vor ziemlich genau einem Jahr hat der österreichische Extrembergsteiger und Abenteurer Stefan Gatt in Zusammenarbeit mit den Alpinen Vereinen die Umwelt-Initiative climbersforfuture.com gegründet. Sein Credo lautet: „Wir haben genug geredet und müssen jetzt handeln, bevor es wirklich zu spät ist."

„Gletschereis statt tropisch heiß“

Gemeinsam mit der FridaysForFuture-Bewegung, dem Alpenverein und den Naturfreunden wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5.-6.September) ein Zeichen gegen den Klimawandel gesetzt: Mit dem „Klima-Zug“ und Fahrrädern setzen sich die Kimaaktivisten vom Fuße des Dachstein-Gletscher nach Wien in Bewegung. Auf dem Heldenplatz in Wien findet dann ein Klima-Biwak und eine große Abschlusskundgebung statt.

Programm

  • Freitag 4.9.: Interessierte und Unterstützer bewegen sich mit Zug und ev. Fahrrädern Richtung Wien 
  • Samstag. 5.9.: ab 16 Uhr Eintreffen auf dem Wiener Heldenplatz
  • Ab 17 Uhr Reden, Musik, Zeltaufbau
  • Ab 18:30 Uhr Kundgebung mit Multivisions-Show und Klimabiwak am Abend, „Nacht der 1000 Zelte“
  • Sonntag 6.9. gemeinsames Frühstück, Abschlussreden
Das Programm der Aktion „Nacht der 1000 Zelte“
Foto: climbers for future
Das Programm der Aktion „Nacht der 1000 Zelte“

Mehr zum Thema

Die Gründer der Initiative climbersforfuture.com auf dem Gipfel des Mont Blanc
Der österreichische Extrembergsteiger und Abenteurer Stefan Gatt hat in Zusammenarbeit mit den Alpinen Vereinen die Umwelt-Initiative climbersforfuture.com gegründet. Sein Credo lautet: „Wir haben genug geredet und müssen jetzt handeln, bevor es wirklich zu spät ist." Für ein Interview mit Bergwelten konnten wir den Neo-Aktivisten trotzdem gewinnen.
#UNSEREALPEN Alpenverein Amberger Hütte Simon Schöpf
Wasserkraft: Gut fürs Klima, schlecht für die Natur? Wir begeben uns auf Spurensuche und wandern zusammen mit den drei Alpenvereinen (ÖAV, DAV und AVS) im Rahmen der Kampagne #UNSEREALPEN auf die Amberger Hütte in Tirol.
Der Taschachferner in den Ötztaler Alpen
Am 12. April 2019 stellte der Österreichische Alpenverein wie jedes Jahr seinen Gletscherbericht vor. Seit exakt 128 Jahren dokumentieren Wissenschaftler und ihre Gehilfen auf ehrenamtlicher Basis die Längenentwicklung von derzeit 93 Gletschern in Österreich – eine ununterbrochene Datenreihe, die nicht nur von wissenschaftlicher, sondern auch von gesellschaftlicher Relevanz ist. Wir haben beim Leiter des Gletschermessdienstes, Prof. Gerhard Karl Lieb, im Detail nachgefragt.

Bergwelten entdecken