Auf die Laubenstein

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT2 mäßig 5:30 h 12,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
708 hm 708 hm 1.350 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit

Der durchlöcherte Berg: Der Laubenstein ist ein gemütlicher und eher unscheinbarer Buckel mit 1.350 m, sodass Ortsunkundige auf ihrem Weg zum Abereck meist an ihm vorbeilaufen. Dabei ist er ein idealer Schneeschuhberg, und wer bis zu seinem Gipfelkreuz gewandert ist, wird mit einer großartigen Aussicht auf das Alpenvorland und einem fantastischen Tiefblick auf den Chiemsee und über die Chiemgauer Alpen belohnt.

Der Anstieg über die Laubensteinalm ist einfach und selten lawinengefährdet – so richtig gut geeignet als allererste Schneeschuhtour in Oberbayern.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Chiemgauer Alpen: mit Berchtesgadener Alpen und Kaisergebirge“ von Evamaria Wecker, erschienen im Bergverlag Rother.

Bei Geologen hat der Berg einen exzellenten Ruf: Im Laubenstein und in seiner Umgebung befinden sich gleich mehrere große und kleine Höhlen, der Zugang zum Laubensteinschacht liegt sogar nur wenig unterhalb des Gipfels. Und der interessante Eiskeller unterhalb des Laubensteingatterls ist eine für die Chiemgauer Alpen sehr ungewöhnliche Karstformation.

Die Frasdorfer Hütte, 980 m, eignet sich zur Einkehr.

Anfahrt

In Frasdorf gegenüber der Kirche in den Sagbergweg einbiegen, nach gut 500 m rechts zum Parkplatz.

Parkplatz

Lederstube, 670 m,

Öffentliche Verkehrsmittel

RVO-Bus vom Bahnhof Rosenheim nach Frasdorf und in ca. 30 Min. zum Ausgangspunkt.

Gumpertsbergerhütte
Die Gumpertsberger Hütte (943 m) in den Chiemgauer Alpen ist idealer Stützpunkt für Wanderer, Mountainbiker, Schlittenfahrer sowie Skitouren- und Schneeschuhgeher, die das Hochriesgebiet und die Klausenkamm erkunden wollen. Essen und trinken können die Selbstversorger während der Sommermonate im Frasdorfer Berghaus und auf der Hofalm, die beide nur zehn Gehminuten entfernt liegen. Die Gumpertsberger Hütte ist auch für Familien mit Kindern interessant – der Zustieg dauert nur eine Stunde, und die Kleinen finden ideale Bedingungen zum Spielen in der Natur vor. In der Umgebung gibt es einige größere Höhlen, etwa die Laubensteinhöhlen. Um sie inspizieren zu können, bedarf es guter Kletterkenntnisse. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Frasdorfer Hütte
Hütte • Bayern

Frasdorfer Hütte (945 m)

Die Frasdorfer Hütte ist eine privat geführte Schutzhütte inmitten der Chiemgauer Alpen, etwas unterhalb des Hochries (1.570 m). Die Hütte liegt auf einer Höhe von 945 m, umgeben von sanftem Almgelände. Der Zustieg ist leicht und in ca. 45 Minuten für nahezu jedermann gut machbar. Durch die tollen Spielmöglichkeiten (Wiese, kleiner Bach, allerlei Tiere), welche die Natur rund um die Hütte bietet, ist sie ein genialer Platz für Familien mit Kindern. Für Wanderer, Mountainbiker und Skitourengeher hält die Umgebung traumhafte Touren bereit.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Schneeschuhtouren • Bayern

Auf die Priesbergalm

Dauer
3:30 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
11 km
Aufstieg
430 hm
Abstieg
430 hm

Bergwelten entdecken