16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Freeride: Val Lag Serein

Freeride: Val Lag Serein

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
1:30 h
Länge
7,8 km
Aufstieg
207 hm
Abstieg
1.747 hm
Max. Höhe
2.923 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
Dezember
Anzeige

Landschaftlich grandioser Freeride vom Péz Ault über Brunnifirn und Brunnipass ins Val Lag Serein die auch einen guten ersten Eindruck dieses Gebirgsstockes gibt. Die Sicht nach Süden macht Lust auf viel, viel mehr, ebenso die rasante, lange Süd-Abfahrt zurück ins Tal. Um die Tour richtig genießen zu können, sollte man für den Aufstieg über die Eisenbügel trittsicher und schwindelfrei sein.

Anfahrt
Von Zürich kommend über A3/A2 bzw aus dem Süden durch den Gotthard nach Andermatt und sollte der Oberalppass wegen Wintersperre geschlossen sein, mit dem Autoverlad nach Sedrun (Dauer des Autoverlad ca. 1 h).

Meist ist aber wegen Verkehrsüberlastung die (von Zürich um 40km) längere Anfahrt über Chur schneller. Von Chur kommend über dia A13 nach Reichenau (Ausfahrt 18) und von dort entlang der Kantonalstraße 19 bis Disentis/ Sedrun.

Aufstieg
Bequem nutzt man die Seilbahnen der Skiregion Disentis, um zum Ausgangspunkt unserer heutigen Tour zu kommen: Zuerst mit der Luftseilbahn Caischavedra von S. Catrina (1.227 m, Disentis), weiter mit den Sesselliften Gendusas und Lai Alv und abschließend mit dem Schlepplift Péz Ault bis auf 2.833 m hinauf.

Anstatt auf den verlockenden Skipisten wieder ins Tal zu brausen, zieht man die Felle auf und steigt
zunächst nach links (West) um den Felsriegel. Auf 2.850 m ungefähr nun unter dem über uns thronenden Piz Ault über seinen Südgrat nach rechts traversieren und zum Felsübergang (ca. 2.910 m) hochsteigen. Dieser ist mit einigen Eisentritten versichert und beschert uns eine kleine Tragepassage.

Von hier bis zum Brunnigletscher je nach Verhältnissen absteigen oder abfahren und unproblematisch auf dem Brunnifirn mit leichtem Abstand zum Gletscherrand entlang der Felskette die Fahrt fortsetzen (nach Osten, bis auf 2.660 m). Man passiert den Piz Acletta (2.911 m, zu unserer rechten Seite), kurz danach erfolgt ein kurzer Aufstieg zum Brunnipass (2.720 m).

Abfahrt
Vom Brunnipass geht es rasant hinunter, je nach Verhältnisse ist auf den ersten Metern ein Abstieg notwendig. Sobald die Felsen des Brunnigrätli passiert sind, hat man freie Fahrt durch das Val Lag Serein. In südliche Richtung in der Falllinie des Tälchens rauscht man in Val d'Acletta (rechte Bachseite) und vorbei an Pardi bis zur Talstation Caischavedra (1.227 m).

Hinweis
Bei der Abfahrt ist zu beachten, dass südlich des Muota dil Tir bzw. östlich (links) der Abfahrtslinie ein Wildschutzgebiet eingerichtet ist.

Variante
Wer nicht auf den Brunnifirn hinauf möchte, kann von der Bergstation des Bügellifts auch links (südöstlich) oberhalb des Crap Baselgia zunächst in einer breiten Rinne, dann im offenen Gelände in ein weiteres, breites Couloir (Val Gronda) einfahren, welches vom Aclettapass herunterkommt. Auf 2.200 m weiter gegen Südost fahren, wo sich diese Variante mit der Originalabfahrt dieser Tour auf rund 1.800 m vereint. Weiter durch das Val d'Acletta über Pardi bis zur Talstation Caischavedra / Disentis.

Die wichtigsten Infos in Kürze

  • Seilbahn: Caischavedra
  • Stützpunkt: Bergstation Lai Alv (2.506 m)
  • Startpunkt: Bergstation Skilift Péz Ault (2.833 m)
  • Endpunkt: Talstation Caischavedra / Disentis
  • Höhenmeter Aufstieg: 250 m
  • Hohenmeter Abfahrt: 1.750 m
  • Zeit: 1,5 h
  • Schlüsselstelle: Übergang auf den Brunnigletscher
  • Alternative Abfahrt: über das Crap Baselgia
💡

Wer die Tour mit dem Oberalpstock kombiniert, kommt auf über 2.300 Tiefenmeter.

Anfahrt

Von Zürich kommend über A3/A2 bzw aus dem Süden durch den Gotthard nach Andermatt und sollte der Oberalppass wegen Wintersperre geschlossen sein, mit dem Autoverlad nach Sedrun (Dauer des Autoverlad ca. 1 h).

Meist ist aber wegen Verkehrsüberlastung die (von Zürich um 40km) längere Anfahrt über Chur schneller. Von Chur kommend über dia A13 nach Reichenau (Ausfahrt 18) und von dort entlang der Kantonalstraße 19 bis Disentis Sedrun.

Parkplatz

Parkplatz: Talstation Caischavedra / Disentis.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Zürich über Sargans nach Chur. Von dort weiter mit der Rhätischen Bahn nach Disentis Sedrun. Aus Richtung Luzern ist eine Anreise über Andermatt (SBB) über den Oberalppass (Matterhorn Gotthard Bahn MGM) kürzer. In Disentis sind Ortsbusse kostenlos.

Bequem nutzt man die Seilbahnen der Skiregion Disentis, um zum Ausgangspunkt unserer heutigen Tour zu kommen: Zuerst mit der Luftseilbahn Caischavedra von S. Catrina (1.227 m, Disentis), weiter mit den Sesselliften Gendusas und Lai Alv und abschließend mit dem Schlepplift Péz Ault bis auf 2.833 m hinauf.

Bergwelten entdecken