16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tällihorn

Tällihorn

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
3:30 h
Länge
3,4 km
Aufstieg
1.156 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.855 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
    Anzeige

    Das Tällihorn (2.855 m) im Graubünder Safiental ist einer der markanteren Berge des Skitourengebietes in den Adula-Alpen und wird deshalb häufig besucht. Vom Gipfel bietet sich eine prachtvolle Aussicht über das innere Safiental, das Bruschghorn (3.056 m) mit den schroffen Felsabbrüchen, zum Piz Beverin (2.998 m) und in das benachbarte Valsertal.

    Aufstieg
    In Safien Thalkirch (1.686 m) zweigt taleinwärts nach der Kirche rechts ein Strässchen ab, dort startet die Skitour sanft ansteigend über die Wiesen hinauf. Zwischen vielen kleinen Heuschobern und Stallscheunen wandert man durch die wunderbare, von den Walser Siedlern geprägte Alplandschaft und erreicht die Alp Tscheurig (2.002 m).

    Oberhalb der Alphütten weicht man den Bereichen mit großen Steinblöcken nördlich aus und wählt den günstigsten Aufstieg durch das kupierte und nicht besonders steile Gelände. Nach dem Boden auf 2.577 m steigt man durch die steiler werdenden Osthänge auf und erreicht über den Südgrat den Südgipfel des Tällihorn.

    Abfahrt
    Abfahrt wie Aufstieg.

    💡

    Am Ende des Safientals zieht das Turrahus mit holzbeheiztem Heublumen-Sprudelbad im Freiluft-Hot-Pot und legendären selbst gebackenen Hefezöpfen die wenigen Wintertouristen an. Das 300-jährigen Walserhaus ist der perfekte Skitouren-Stützpunkt für ein paar beschauliche Tage in der wunderbaren Bergkulisse.

    Anfahrt

    Anfahrt Von Chur auf der A13 in Richtung Bonaduz, dort ausfahren, weiter Richtung Versam. Bei der Abzweigung nicht Richtung Versam/Valendas sondern Richtung Tenna, Safien bis nach Safien Thalkirch.

    Parkplatz

    Parkplätze nahe der Kirche in Safien Thalkirch.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Rhätischen Bahn bis Versam-Safien Station, von hier mit dem Postauto nach Versam und weiter in die Region Safiental.

    Bergwelten entdecken