Anzeige

Kleines Pfuitjöchl

Tourdaten

Anspruch
WS mäßig
Dauer
3:30 h
Länge
6,3 km
Aufstieg
992 hm
Abstieg
992 hm
Max. Höhe
2.133 m
Anzeige

Kein Flachstück, kaum Wald, kein Talhatscher - Firngenuss vom Allerfeinsten: Die zwischen Plansee und Lermoos aufragende südlichste Berggruppe der Lechtaler Alpen um Daniel und Plattberg bietet manchen sonnigen Skitourenanstieg.

Einsamkeitsliebhaber finden am Pitzenegg eine stille Tour, adrenalinsüchtige Steilhangfetischisten „stürzen" sich am Daniel in die Tiefe, und die Abfahrtsgenießer gemäßigter Gangart erwartet am Kleinen Pfuitjöchl (2.133 m) die Erfüllung ihrer Wünsche: Kein Flachstück hemmt die zügige und nahezu waldfreie Abfahrt.

Insgesamt eine traumhafte Skitour in der Region Tiroler Zugspitz Arena.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Bayerische Alpen - zwischen Inn und Lech. Skitouren für Einsteiger und Genießer." von Robert Demmel und Markus Stadler, erschienen im Bergverlag Rother.

Alternativ kann man den Gratübergang zum Plattberg (+ 0,5 h) nutzen. Von dort bietet sich bei absolut sicheren Verhältnissen eine direkte Abfahrt über die steilen Gipfelhänge in den Tobel unterhalb des Gipfels und auf einer Forststraße gelangt man links zurück zur Aufstiegsroute. Auf den weiten Böden oberhalb der Waldgrenze rechts haltend auch zum Großen Pfuitjöchl.

Anfahrt

Von Garmisch-Partenkirchen auf der B 23 bzw. der B 187 nach Ehrwald und auf der B 179 bis nach Lähn.

Von Reutte kommend auf der B 179 Richtung Fernpass bis nach Lähn fahren.

Parkplatz

Parkmöglichkeit direkt am Bahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindungen nach Reutte und Garmisch.

Bergwelten entdecken