16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Hochscheiben-Runde

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S2 anspruchsvoll
Dauer
3:30 h
Länge
26,1 km
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Max. Höhe
1.191 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Konditionell fordernde Mountainbike-Rundtour vom Nationalpark Pavillon in Gstatterboden über die Hochscheibenalm nach Hieflau. Der Rückweg erfolgt entspannt über den Radweg parallel zur Gesäuse-Straße.

💡

Diese Tour ist Teil der Trans-Nationalpark Mountainbike-Route, eine atemberaubend schöne Mehrtagestour durch den Nationalpark Gesäuse und Kalkalpen.

Anfahrt

Von Wien
Variante 1: West-Autobahn A1 (Ausfahrt Amstetten Nord), dann Weiterfahrt auf Bundesstraßen über Waidhofen/Ybbs, Weyer (B121) und Altenmarkt an der Enns, Weißenbach an der Enns, St. Gallen (B115). 

Variante 2: West-Autobahn A1 Ausfahrt St. Pölten Süd, dann auf B20 (Mariazeller Bundesstraße), B25 (Erlauftaler Bundesstraße) und B115 (Eisenbundesstraße) ins Gesäuse.

Variante 3: Süd-Autobahn A2, S6 und Pyhrn-Autobahn A9, dann entweder Ausfahrt Traboch und weiter über den Präbichl und Eisenerz ins Gesäuse oder Ausfahrt Admont-Gesäuse bei Ardning. 

Von Graz und Linz
Pyhrn-Autobahn A9 (Ausfahrt Admont-Gesäuse) bei Ardning 

Von Salzburg
Tauern-Autobahn A10 und B146 über Schladming und Liezen durch das Ennstal.

Parkplatz

Nationalpark Pavillon Gstatterboden

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Hieflau oder Admont mit der Buslinie 912 bis zur Haltestelle Gesäuse Kummerbrücke. www.oebb.at, www.busbahnbim.at, Gesäuse Sammeltaxi 

Im Gesäuse ist man ohne eigenes Auto mobil. Ein Anruf unter +43 3613 21 000 99 genügt: Innerhalb der Betriebszeiten (täglich 8 – 20 Uhr) kommt man von Mai bis Oktober mit dem Gesäuse Sammeltaxi, vlg. Gseispur, zu jedem beliebigen Ziel im Gesäuse. Selbst für eine Anbindung an die Bahnhöfe Liezen, Selzthal und Kleinreifling ist gesorgt.

Bergwelten entdecken