Fennberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
C schwierig 1:40 h 1,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
924 hm – – – – 1.137 m

An den Osthängen des Etschtals führt der Fennberg-Klettersteig in Südtirol in abwechslungsreicher Linie zu einem versteckten See. Großartige Aussicht von steilen Leitern ist garantiert. 

Insgesamt bietet der Klettersteig bei einem Aufstieg von rund zwei Stunden einen Höhenunterschied von 950 m.

Er ist aufgrund seiner Ausrichtung kein Unternehmen für heiße Tage, eignet sich aber perfekt um im Frühling oder Herbst die Gegend zu erkunden.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Klettersteig-Atlas Südtirol & Dolomiten“ von Sascha Hoch, Michael Rüttinger und Stephan Beeler, erschienen im Schall Verlag.

Der Fennberg-Klettersteig bietet tolle Ausblicke in den Vinschgau. Er ist geprägt von mehreren senkrechten Felsstufen und längeren Gehstrecken, die zwischen den Kletterpassagen Pausen ermöglichen. 

In den Dörfern des Südtiroler Unterlandes findet man ausgezeichnete Hotels und Gasthöfe mit toller Küche und fast mediterranem Flair. Wer Getränke und Jause mitnimmt, kann unterwegs genussvoll rasten. 

Wegen der sonnigen Lage und der niedrigen Seehöhe findet man oft auch im Winter gut Bedingungen vor. 

Anfahrt

Von Bozen südwärts auf der Brennerautobahn A22 bis Ausfahrt Neumarkt-Auer (Egna-Ora). Dort auf der SP16 südlich der Ausfahrt über die Brücke auf die westliche Uferseite der Etsch. Nach ca. 9 km erreicht man Margreid.

Parkplatz

Im Orts­kern von Margreid befindet sich ein kleiner Parkplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn und Bus bis Margreid fahren

Dr.Otto-Koren-Hütte
Hütte • Steiermark

Dr.Otto-Koren-Hütte (1.550 m)

Die Dr. Otto-Koren-Hütte steht am Gaberl in den steirischen Lavanttaler Alpen oberhalb von Köflach. Das große Holzhaus ist ideal für Gruppen und Familien, die im Winter Skitouren gehen oder im Sommer zu Wanderungen rund um den Rappoldkogel (1.929 m) aufbrechen. Das Haus ist eine reine Selbstversorgerhütte, welche ganzjährig geöffnet ist.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hollenzalm
Hütte • Trentino-Südtirol

Hollenzalm (1.831 m)

Die Hollenzalm (1.831 m) ist die „Bergstation“ des Unterberghof aus St. Jakob im Tauferer Ahrntal. Alm, Ort und Tal gehören zu den Zillertaler Alpen und dem Alpenhauptkamm. Diese Zugehörigkeit schlägt sich in den Höhen der umgebenden Gipfel nieder. Die Hollenzalm liegt zu Füssen der Dreitausender Hollenzkopf, Rotwand- und Wollbachspitze. Ein etwas kleinerer, alpiner Hütten-Gesellschafter ist mit 2.851 m der Hollenzkofel.  Wir treffen auf ein Almhäuschen, das sich zum Schutz vor von oben kommenden Lawinen und wild gewordenem Wasser flach in den Hang hinein drückt respektive sich gänzlich in seine Umgebung einfügt. Der Weg herauf aus St. Jakob ist leicht, familien- und seniorenfreundlich, sogar kinderwagen-tauglich. Die Südhang-Lage beschert der Hollenzalm im Sommer ein sehr freundliches Klima, viel Sonne. Die Familie Niederkofler, die die Alm im Sommer vier Monate bewirtschaftet, sorgen für viel Ahrntaler Gast- und Behaglichkeit.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken