Ueli Steck
Foto: ueli steck collection
Bildergalerie

Ueli Steck: Training im Himalaya

Magazin • 10. April 2017

Ueli Steck, gelernter Zimmermann aus Interlaken, hat 42 Mal die Eiger-Nordwand durchstiegen, im Herbst 2015 sogar solo und seilfrei in 2 Stunden 22 Minuten und 50 Sekunden – Rekord! Im Bergwelten Schweiz (Frühjahr/Sommer 2017) gewährt er uns einen exklusiven Blick in sein Eiger-Gepäck. Hier zeigen wir dir Bilder seines Trainings im Himalaya für das nächste geplante Projekt: eine Überschreitung von Mount Everest und Lhotse.

Ueli Steck beim Training im Khumbu-Gebiet

Das Intensivtraining fand diesen Frühling im Khumbu-Gebiet statt. Für die Überschreitung von Mount Everest und Lhotse, des höchsten und vierthöchsten Berges der Welt, braucht es neben optimaler Akklimatisierung auch eine starke athletische Komponente. Durch entsprechende Schnelligkeit möchte Steck den Aufenthalt in der „Todeszone“, also ab 8.000 Metern Höhe, möglichst kurz halten. Bei seiner Vorbereitung unternahm er zur Gewöhnung an die große Höhe kürzere Bergtouren, war aber auch viel mit Trailrunningschuhen unterwegs. 

Heftvorschau: Bergwelten Schweiz (Frühjahr/Sommer 2017)

Bergwelten entdecken