Winteridyll Maseben
Foto: Rudi Wyhlidal
Hüttenportrait

Maseben - Geheimtipp oberhalb des Langtauferer Tales

Magazin • 12. November 2019

Über dem Langtauferer Tal in Südtirol im oberen Vinschgau liegt eine idyllische Einsamkeit und winterliche Ruhe, die man in dieser Intensität kaum noch findet. In der traumhaften Bergkulisse steht die Berghütte Maseben, die sich Bergwelten-Autorin Sissi Pärsch für das Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Jänner 2020) ganz genau angesehen hat.

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Jänner 2020)
Foto: Bergwelten
Das aktuelle Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Jänner 2020)

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Jänner 2020) ist ab 28. November 2019 im Zeitschriftenhandel oder bequem im Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

Zustieg zur Hütte

Die Berghütte Maseben befindet sich bei der ehemaligen Bergstation des Sesselliftes, der allerdings schon seit Jahren still steht. Die rund 400 Höhenmeter zur Hütte legt man zu Fuß mit gutem Schuhwerk, mit Schneeschuhen oder auch mit Skiern zurück. Hüttenwirt Alessandro Secci präpariert den Weg mit seinem Pistengerät und mit eben diesem transportiert er auch gerne Personen zur Hütte, die nicht zu Fuß gehen wollen oder können.

Die Berghütte Maseben

Bergwelten-Autorin Sissi Pärsch kommt aus dem Schwärmen kaum heraus: Die Bergkulisse, glitzernde Schneekristalle, eine unglaubliche Ruhe und kulinarische Köstlichkeiten wie in einem Haubenrestaurant serviert auf der sonnigen Terrasse der Hütte. 

Im Gespräch mit Hüttenwirt Alessandro Secci wird schnell klar: Hier ist ein Pionier am Werk, einer, der sich traut, neue Wege zu gehen und der nicht den Kopf in den Sand steckt, nur weil das kleine Skigebiet nicht rentabel war. Was er aus der Hütte gemacht hat und mit wieviel Engagement er diese - samt dem kleinen Schlepplift direkt vor dem Haus - bewirtschaftet, beschreibt Sissi Pärsch gefühlvoll in diesem Hüttenportrait im aktuellen Bergwelten-Magazin (Dezember 2019/Jänner 2020).

Berghütte Maseben bei Nacht
Hütte • Trentino-Südtirol

Maseben (2.200 m)

Die Berghütte Maseben ist eine über das ganze Jahr geöffnete Hütte in den Ötztaler Alpen, hoch über den Bergen des Reschenpasses. Ihr liegt das Langtauferer Tal (Valle Lunga) sowie der Ort Graun im Vinschgau zu Füßen. Umgeben von zahlreichen 3.000er genießt man von der einladenden Terrasse vor der Hütte einen atemberaubenden Blick auf die Gipfelkette des Nationalpark Kaunergrat, auf den Großen Schafkopf und weitere „Grenzberge“ zwischen Österreich und Südtirol. Die urig eingerichtete Stube und die zum Wohlfühlen gemachten Zimmer laden zum Verweilen ein. Kulinarisch ist man hier an der richtigen Adresse - hausgemachte Spezialitäten, liebevoll angerichtet und serviert sowie eine reichliche Auswahl an selbstgebrannten Schnäpsen und anderen Leckereien stehen an der Tagesordnung.  Nach einer ausgedehnten Wanderung, Ski- oder Schneeschuhtour bietet die Hütte das richtige Flair um „nach Hause zu kommen“. Direkt vor der Berghütte führen zahlreiche Wanderungen auf die umliegenden Gipfel und im Handumdrehen ist man auf einem der Dreitausender mit Blick ins Vinschgau und auf den Reschensee.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Skitouren in der direkten Umgebung 

Die Berghütte Maseben bietet Platz für 56 Übernachtungsgäste. Das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man plant, ein paar Skitouren im Langtauferer Tal zu unternehmen, denn die Hütte ist der perfekte Ausgangspunkt für wunderschöne Touren in die winterliche Idylle des Valbeneiertales und auf die Mitterlochspitze oder die Falbenairspitze. 

Bergwelten entdecken