15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Weitwandern

Der spanische Jakobsweg

Touren-Tipps • 3. April 2019
von Claudia Timm

"Ich bin dann mal weg". - TV-Moderator Hape Kerkeling hat es 2001 vorgemacht. Viele tausende Menschen aus aller Herren Ländern, tun es ihm nach und begeben sich auf Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Wir stellen Euch die beliebteste Variante, den "camino francés" mit seinen unterschiedlichen Einstiegen im Detail vor.

Die Faszination des Jakobswegs auf Pilger und Wanderer ist ungebrochen. Jährlich ziehen mehrere tausend Menschen aus der ganzen Welt, von den Pyrenäenpässen durch Navarra, La Rioja, Castilla y León und Galizien zum Grab des Heiligen Apostel in Santiago de Compostela.

Während der Navarrische Weg (4 Etappen) an der Französischen Grenze startet und bei der Überschreitung der Pyrinäen gleich mal ordentlich zur Sache kommt, geht es auf dem Aragonischen Weg (7 Etappen) ab Puerto de Somport gemütlicher zu.

In Puente La Reina vereinen sich die beiden Wege dann zum Französischen Weg, der über 31 Etappen und knapp 1.000 km nach Santiago de Compostela, wo die Gebeine des Heiligen in der gotischen Kathedrale ruhen.

Eine schöne Fortsetzung mit 3 zusätzlichen Etappen findet die Weitwanderung von Santiago de Compostela zum äußerst aussichtsreichen Cabo Fisterra.

Das sind die einzelnen Etappen im Detail:

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken