Seefeld - ein Traum im Winterkleid
Foto: Tourismusverband Seefeld
Hochplateau mit Starallüren

Langlaufen in der Olympiaregion Seefeld

Touren-Tipps • 8. Januar 2019

Das Hochplateau rund um Seefeld ist der perfekte Wintersportort. Egal ob Skifahren, Langlaufen, Rodeln oder Winterwandern, hier kommt jeder auf seine Kosten, denn die sportlichen Möglichkeiten sind alle fußläufig zu erreichen. 

Seefeld ist sowohl von Garmisch-Partenkirchen über Mittenwald und Scharnitz als auch von Innsbruck über den Zirlerberg leicht zu erreichen – und war mit dem eigenen Pkw oder ganz bequem mit der Bahn.

Eine Seehöhe von über 1.000 m garantiert fast immer Schneesicherheit. Sollte Frau Holle einmal nicht mitspielen, wird technisch etwas nachgeholfen.

Als Langlaufzentrum ist die Olympiaregion Seefeld weit über die Tiroler Grenzen hinaus bekannt. Kein Wunder, war Seefeld doch bereits dreimal Austragungsort für die Olympischen Disziplinen Langlauf und Nordische Kombination – und zwar in den Jahren 1964 und 1976, sowie für die Olympischen Jugendwinterspiele 2012. Zudem ist Seefeld jährlich Austragungsort des Nordischen Weltcups.

Die Kombination aus Höhenlage, Schneesicherheit und perfekter Infrastruktur macht Seefeld sowohl bei Profi- als auch Amateursportlern so interessant. 245 Kilometer bestens präparierte Langlaufloipen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen in schönster Winterlandschaft stehen den Sportlern zur Verfügung. Die Loipen werden täglich für den Klassik- und Skatingstil frisch gespurt.

Daneben gibt es auch noch „Spezialloipen“, wie etwa die 44,5 Kilometer qualitätsgeprüfte Loipen für barrierefreies Schlittenlanglaufen, sowie 2 beleuchtete Nachtloipen.

Mehr Informationen auf www.seefeld.com

 

Ausgewählte Loipen in der Olympiaregion Seefeld

.... Ausgehend von Seefeld:

... Ausgehend von Wildmoos

... Ausgehend von Leutasch

Bergwelten entdecken