Anzeige

Seetalhütte

2.065 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Von Juni bis Oktober geöffnet.

Mobil

+41 78 842 19 70

Telefon

+41 81 422 54 88

Betreiber/In

Seraina Stecher

Räumlichkeiten

Matratzenlager
12 Schlafplätze

Details

  • Hunde erlaubt
Anzeige

Lage der Hütte

Die Seetalhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Prättigau) und befindet sich östlich von Klosters in einem unberührten Seitental der Silvretta im Kanton Graubünden. Die recht kleine Hütte (12 Schlafplätze) ist im Winter nur als Notunterkunft zu nutzen, im Sommer eine Selbstversorgerhütte. 

Direkt unter einem Felsen versteckt hat die Hütte ihren besonderen Reiz: Das Lager, der Essraum und die Küche sind in nur einem Raum untergebracht. Die Hütte liegt ca. zwei Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt und eignet sich besonders im Sommer als optimaler Ausgangspunkt für Touren und Klettereien im westlichen Silvrettagebiet.
 

Leben auf der Hütte

Das Leben auf einer Selbstversorgerhütte konzentriert sich vor allem auf die Küche. Ein Holzofen sorgt für Wärme und kann zum Kochen benutzt werden, eine Sitzecke mit Tisch steigert die Gemütlichkeit. Scheint die Sonne, kann man mit dem kleinen Paddelboot auf dem Seetalsee herumfahren oder sich im glasklaren Wasser abkühlen.


Gut zu wissen

Sanitäranlagen sind vorhanden, aber keine Dusche: dafür gibt’s den Seetalsee. Übernachtung ausschließlich mit selbst mitgebrachten Hüttenschlafsack. Getränke und kleinen Imbisse sind im Kiosk erhältlich. Das Mobiltelefon hat keinen Empfang und Hunde können im Vorraum übernachten.


Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütten: Silvrettahütte (2.341 m, 4 h); Fergenhütte (2.141 m, 5 h); Saarbrücker Hütte (2.538 m, 3 h); Tübinger Hütte (2.191 m, 3:30 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Seetalhütte aus: Großlitzner (3.109 m, 6 h); Großes Seehorn (3.122 m, 6 h); Übergänge ins Rätikon und Silvretta.

Anfahrt

Mit dem Auto/Bus/Zug über Chur oder über Davos nach Klosters-Serneus. Mit dem Auto kann man auf der Monbielerstraße bis nach Monbiel weiterfahren (ca. drei Kilometer), am Ende der Straße befindet sich der gebührenpflichtige Parkplatz Monbiel.

Parkplatz

Parkplatz Monbiel in Klosters.

Öffentliche Verkehrsmittel

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Klosters kommt, fährt mit dem Ortsbus (Linie 2) vom Bahnhof Klosters Platz bis zum Parkplatz am Ende des Weilers Monbiel.

Bergwelten entdecken