Saupsdorfer Hütte

285 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Anmeldung und Schlüssel beim Hüttenwirt.

Telefon

+49 35 974 558 48

Homepage

www.saupsdorfer-huette.de

Betreiber/In

Sylvia Röllig

Räumlichkeiten

Zimmer
44 Zimmerbetten

Lage der Hütte

Die Saupsdorfer Hütte in der Sächsischen Schweiz ist eine große Selbstversorgerhütte mit über 44 Übernachtungsplätzen in Zimmern. Die stets offene Hütte verfügt über eine moderne Heizung sowie Sanitäranlagen. Ein gut eingerichtete Küche und der großzügige Aufenthaltsraum lassen keine Wünsche offen und einem kulinarischen Fest steht nichts im Wege.

Gut zu wissen

Die Benützung eines Hüttenschlafsackes ist Pflicht, Hunde oder andere Haustiere sind leider nicht erlaubt.

In der Umgebung der Hütte gibt es zahlreiche tolle Ziele für Wanderungen, zb zum Wachberg (496 m), zum Weifberg (478 m) mit Aussichtsturm oder über Hinterhermsdorf zur Kahnfahrt in der Kirnitzschklamm. Auch Kletterer kommen hier in der Gegend auf ihre Kosten. Die Kleinsteinwand oder Gipfel in der Umgebung bieten ausreichend Möglichkeiten sich in der Vertikalen auszutoben. Radfahrer finden eine weites Netz an Routen vor. Wer gerne auf Schatzsuche geht, modernes Geo-Caching, kann in der Region über 50 Caches sammeln. Im Winter sind bei ausreichender Schneelage einige Langlauf-Loipen gespurt und in der Nähe befinden sich Lifte in Sebnitz und Rugiswalde zum Skifahren.

Holz und Kohle für den Kachelofen müssen selbst mitgebracht werden. Die Küche hat einen Kühlschrank, Herd, Geschirrspüler und eine Kaffeemaschine.

Anfahrt

Von Dresden
Entweder über die Autobahn A17 oder die B172 bis Pirna, weiter die B172  bis Bad Schandau. Ab hier weiter über die S154 (sog. Hohe Staße über Mittelndorf, Lichtenhain nach Sebnitz, am Kreisverkehr Ortseingang Sebnitz rechts abbiegen auf S165 Richtung Hertigswalde / Saupsdorf / Hinterhermsdorf, in Saupsdorf der Hauptstraße folgend in den Grund fahren. Bei Gabelung links abbiegen Richtung Hinterhermsdorf und nach ca. 500 m wieder links abbiegen zur Saupsdorfer Hütte im Hinteren Räumicht.

Eine alternative Zufahrt ab Bad Schandau führt durch das Kirnitzschtal direkt bis zur Hütte.  

Von Norden/Westen
Autobahn A4 Richtung Bautzen bis Abfahrt Bischofswerda/Burkau, der Hauptstraße (S102 und 158) folgen bis Bischofswerda (zur Zeit Bau einer Ortsumgehung B98n). Weiter die S156 nach Neustadt/Sachsen, der Ausschilderung Sebnitz folgend das Ortszentrum nordöstlich umfahren bis Langburkersdorf, weiter über die S154 immer auf der Hauptstraße verbleibend bis Sebnitz Ortseingang Kreisverkehr, links abbiegen auf S165 Richtung Hertigswalde / Saupsdorf / Hinterhermsdorf. Weiter wie oben.

Parkplatz

Vor der Hütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Dresden aus mit der S-Bahn Linie 1 bis Bad Schandau, weiter mit der Buslinie 241 Richtung Hinterhermsdorf bis zur Haltestelle Kirnitzschtal Räumicht in Sichtweite der Hütte. Oder mit der Buslinie 260 nach Sebnitz/Busbahnhof und weiter mit der Buslinie 268/269 Richtung Hinterhermsdorf bis zur Haltestelle Kirnitzschtal Räumicht.

Hütte • Sachsen

Karl-Stein-Hütte (460 m)

Die Karl-Stein-Hütte steht oberhalb der Elbe im Wald versteckt, in der Region der Weißen Brüche in Sachsen. Wir sind hier am Rande des Nationalparks Sächsische Schweiz zwischen der Stadt Wehlen und dem Kurort Rathen. Tafelberge und das Elbtal vereinten sich hier zu einer der abwechslungsreichsten und einzigartigsten Felslandschaften Mitteldeutschlands.  Die ganzjährig zu nutzende Selbstversorgerhütte ist für Genusswanderer, Kletterer und Familien besonders interessant. Die Kletterrouten im Rathener Gebiet, in Schluchten wie Hirsch- und Amselgrund oder Raaber Kessel sind in kurzer Zeit zu erreichen. Die Karl-Stein-Hütte ist von 2.800 Kletterrouten in unteren bis mittleren Schwierigkeitsgraden (I bis VIII) umgeben. Ein Paradies für Menschen, die vertikale Wege lieben.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Vogtlandhütte liegt umgeben von Wald in der wunderschönen Mittelgebirgslandschaft des Vogtlandes. Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer, Wintersportler und Radfahrer, da die „Wanderregion Vogtland" zahlreiche interessante Wege und Routen bietet, die individuell mit Hilfe des guten Kartenmaterials kombiniert werden können.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Enzianhütte liegt im Kleinziegenfelder Tal in der Fränkischen Schweiz und dient als Basislager für Wanderer und Familien mit Kindern, die gern ausgedehnte Spaziergänge unternehmen und mit der Einfachheit dieser rustikalen Hütten ein Auskommen finden. Die kleine Selbstversorgerhütte ist auch ideal für Kletterer, die sich an den Jurakalk-Felsen über dem kleinen Fluss Weismain versuchen möchten. Bis zu zehn Personen können in der Enzianhütte übernachten. Die Küche ist eingerichtet, es gibt aber kein Fließwasser.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken