16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Pettenfirsthütte

710 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

April bis Oktober - Montag Ruhetag, Dienstag bis Freitag ab 12 Uhr geöffnet, Samstag, Sonntag und Feiertags ab 9,30 Uhr offen - jeweils open end

November bis März - Freitags ab 14 Uhr, Samstags ab 12 Uhr und Sonntags + Feiertags ab 10 Uhr.

Mobil

+43 676 760 1661

Homepage

www.pettenfirsthuette.naturfreunde.at

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die Pettenfirsthütte liegt am Pettenfirst inmitten des Hausruckwaldes in den oberösterreichischen Voralpen. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Stützpunkt für aussichtsreiche Tagestouren ins Umland.

Erwandert man die Hütte von Zell am Pettenfirst aus, so kommt man am „Wald der Kinder“ vorbei, einem Erlebniswanderweg mit Baumschaukeln, Waldbetten, Klangspielen und Kletterwänden.

Die Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet, bietet jedoch keine Möglichkeit zum Übernachten. Dafür hat man von hier aus einen herrlichen Blicke auf die Berge – vom Hochlecken über die Gipfel des westlichen Salzkammergutes und des salzburgischen Tennengaus bis zu den bayerischen Voralpen.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto über Thomasroith oder Ungenach bis zum Parkplatz vor der Hütte. Die Strecke ist ausgeschildert und bis auf wenige hundert Meter vor der Hütte asphaltiert.

Gehzeit: k. A.

Höhenmeter: k. A.

Alternative Routen:
von Thomasroith (20 min); von der „Rast“ (Passhöhe zwischen Zell am Pettenfirst und Thomasroith, 25 min); von Zell am Pettenfirst über „Wald der Kinder“ (30 min); vom Bahnhof Bergern (1 h); vom „Tanzboden“ (Passhöhe zwischen Eberschwang und Ottnang, 2 h).

 

Leben auf der Hütte

Man sitzt im gemütlichen Stüberl mit Kachelofen und isst zünftige Jausen, Suppen und Bratwürstel. Das Bier kommt vom Fass, der Schnaps von den Bauern aus der Umgebung.

Nur im Sommer geöffnet ist ein zweites Stüberl im Nebengebäude. Vor dem Haus gibt es eine große Terrasse und einen Kinderspielplatz.

 

Gut zu wissen

Der Handyempfang ist sehr gut, WLAN gibt es (noch) nicht. Hunde sind willkommen, bezahlt wird ausschließlich bar. Getrennte WC-Anlagen mit Waschgelegenheit sind vorhanden.
 


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene – und einzige – Hütte in der Umgebung ist der „Wirt z’Hoblschlag“ auf 720 m Höhe, der in 3:30 h Gehzeit zu erreichen ist.

Touren von der Pettenfirsthütte aus: Göblberg mit Aussichtsturm, oberhalb des „Wirt z’Hoblschlag“ (799 m, 3:40 h); Eberschwang (542 m, 3:30 h); Wolfsegg am Hausruck (621 m, 4 h); Haag am Hausruck (506 m, 4:30 h).

Anfahrt

Über Thomasroith oder Ungenach bis zur Hütte.

Parkplatz

Direkt bei der Hütte.

Bergwelten entdecken