Rezept

Winter-Sangria

Hütten-Rezepte • 11. Dezember 2018
von Lea Hajner

Punsch und Glühwein kann spätestens am vierten Adventwochenende so mancher nicht mehr sehen, doch auf dem Trockenen sitzen will man ja den restlichen Winter auch nicht. Da kommt der Winter-Sangria genau richtig! Ein Après-Ski-Getränk der etwas anderen Art. Wir verraten euch das Rezept.

Sangria dekoriert von oben
Foto: Lea Hajner
Sangria dekoriert von oben

Zutaten

  • 1 Flasche spanischer Rotwein
  • 50 ml Orangenlikör
  • 50 ml Brandy
  • 50 g Zucker
  • 1 Granatapfel
  • 2 rote Äpfel (zB Gala)
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 Zitrone mit verzehrbarer Schale
  • 2 Mandarinen
  • einige Brombeeren
  • Rosmarinzweige zum Dekorieren
  • 8 Mason Ball Einmachgläser ohne Deckel als Cocktailglas

1. Die Zitrone und die Orangen gut waschen und in dünne Scheiben samt Schale schneiden. Die Äpfel werden entkernt und gewürfelt, die Mandarine ausgelöst. Alles mischen und in eine Schale geben. Mit 50 g Zucker und dem Orangenlikör sowie dem Brandy beträufeln. Eine halbe Stunde ziehen lassen.

2. Inzwischen den Granatapfel auslösen. Dafür rollt man ihn am besten zuerst auf einem Brett ein wenig auf und ab. Dann halbiert man ihn und klopft über einer Schüssel mit einem umgedrehten Löffel die Kerne raus. So machen das die Granataapfel-Experten und vermeiden damit einen beachtlichen Saustall, den die Frucht sonst gerne hinterlässt.

3. Die Schale mit Obst wird mit dem Rotwein aufgefüllt und der fertige Sangria in die Gläser gefüllt. Zum Dekorieren die Brombeeren und die Rosmarinzweige verwenden.  Je nach Weinsorte und Obst kann jetzt noch nachgezuckert werden.

4. Salud!

Tipp: Der Winter-Sangria eignet sich bestens für die Hütten-Party. In Einmachgläsern mit Deckel lässt er sich aber auch wunderbar zu einem sonnigen Fleckchen in der Natur transportieren!

Party-tauglich: Der Winter-Sangria

Mehr zum Thema

Alpen-Burger Rezept
Unser Alpen-Burger mit frischem Brot, Bergkäse und Bauernspeck belegt deutlich: So gut kann Heimat schmecken. Ideal für die Hütten-Party!
Pustertaler Alpen-Cracker
Die knusprigen Alpen-Cracker aus dem Pustertal schmecken als Wegproviant, als Jause oder als Snack auf der Hütten-Party.
Rezept Miasl
Aus dem Magazin

Steirisches Miasl

Alles Gute ist einfach – und einfacher als das Miasl geht es nicht. Obwohl: Es nicht anbrennen zu lassen ist auch eine Kunst. Wir verraten euch das Rezept dieser traditionellen steirischen Holzfällerspeise aus Buchweizenmehl und Schmalz.

Bergwelten entdecken