Hochfellnhaus

1.669 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis April

Mobil

+43 170 323 2926

Telefon

+43 8662 8233

Homepage

http://www.hochfelln.de

Betreiber/In

Familie Maier

Details

  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Das Hochfellnhaus (1.669 m) ist nicht nur das höchstgelegene Gasthaus im Chiemgau, sondern auch der Ausblick auf das Voralpenland, den Bayrischen Wald sowie auf die Alpenkette mit Watzmann, Göll und dem Dachstein sucht seinesgleichen. Gastfreundschaft wird von Wirtsfamilie Meier großgeschrieben. So freuen sich Wanderer, die das Hochfellnhaus zu Fuß erreichen und Besucher die mittels Seilbahnunterstützung nach oben kommen über hausgemachte Kuchen und selbst gebackenes Brot.

Leben auf der Hütte

Am Hochfellnhaus wird speziell auf die Wünsche seiner Gäste eingegangen. So können in den Gaststuben oder bei schönem Wetter auf der Terrasse Plätze reserviert werden. Durch Verwendung hausgemachter und heimischer Produkte wird die Chiemgauer Lebensweise nähergebracht. Bei den kulinarischen Besonderheiten wird großer Wert auf die Verwendung regionaler Produkte gelegt. Bekannt ist das Hochfellnhaus auch für sein einmaliges „Bayerisches Buffet“.

Gut zu Wissen

Wer es gemütlicher angehen lassen will, nimmt die Seilbahn zum Hochfellnhaus. Im Gasthaus gibt es keine Übernachtungsmöglichkeiten. Infos zu der Bergbahn unter http://www.hochfelln-seilbahnen.de

Touren und Hütten in der Umgebung

Von der Hochfellnalm (1.669 m) zur Hinteralm (1.137 m), 1:30 -2 h

Anfahrt

Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt 112 Siegsdorf, Richtung Ruhpolding halten, kurz nach dem Ortsschild Ruhpolding nach rechts und bald darauf nochmal rechts Richtung Steinbergalm abbiegen.

Parkplatz

Steinbergalm

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Ruhpolding. Vor Ort mit der Ruhpoldinger Dorflinie.

Hütte • Salzburg

Kechtalm (1.530 m)

Die Kechtalm liegt auf einem Plateau in 1.530 m Seehöhe im Gebiet Schwarzeck in der Loferer Almenwelt, nahe an der Grenze von Tirol und Salzburg. Im Winter befindet sich die Kechtalm direkt an der Skipiste. Im Sommer ist sie über einen kurzen Fußmarsch von der Bergstation der Almbahn II der Loferer Bergbahnen rasch erreichbar. Somit genießen Wintersportler und Skitourengeher, aber auch Wanderer und Biker aller Altersgruppen gerne das tolle Panorama, das sich von der Alm aus bietet. Die Sicht reicht von den Loferer Steinbergen vis a vis über die Reiter Steinberge und das Steinerne Meer bei Saalfelden bis hin zu den drei Brüdern (Breitkopf 2.251 m, Schafelkopf 2.264 m und Stolzkopf 2.138 m), den Ankogel (3.252 m) sowie die Hochalmspitze (3.360 m) in den Hohen Tauern und sogar bis hinaus zum Watzmann (2.713 m) in den Berchtesgadener Alpen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Hochalm am Untersberg befindet sich in unmittelbarer Nähe der Bergstation der Untersbergbahn und des Bergrestaurants Untersberg auf 1.800 m Seehöhe hoch über der Stadt Salzburg.  Der Untersberg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Salzburger. Die Untersbergbahn dient dabei als ideale Aufstiegshilfe, gilt es doch von der Talstation in St. Leonhard bei Grödig über 1.300 Höhenmeter zu überwinden. Die Bahn schafft dies in etwas mehr als 8 Minuten. Schon während der Fahrt bietet sich ein umwerfender Blick weit über die Stadt Salzburg und an der Bergstation wird man mit der frischen, alpinen Luft des Berges begrüßt.  Die Terrasse der Hochalm am Untersberg ist nicht nur sehr sonnig, sondern bietet eben auch dieses fantastische Panorama. Von hier startet man auf zahlreiche Wanderungen und Bergtouren. Auch Kletterer sind hier zu finden, denn die Umgebung bietet auch einige interessante Kletterrouten. Im Winter kommen Skifahrer und Schneeschuhwanderer auf den Untersberg. Bevor es mit der Bahn wieder ins Tal geht, kehren viele Wanderer auf der Hochalm ein, genießen ein kühles Bier, ein Gröstel oder einen Kaiserschmarren. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Harschbichlalm befindet sich auf 1.604 m direkt bei der Bergstation der Harschbichlseilbahn, die von St. Johann in Tirol herauf führt. Von der Terrasse aus hat man eine wunderbare Sicht auf den Wilden Kaiser, aber auch die schroffen Felsen des Kitzbühler Horns sind zum Greifen nahe.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken