Holzschlitten selbst gemacht

So baust du eine Tiroler Klumper!

Tipps & Tricks • 22. Januar 2020
von Walter Zörer

Neben Ski und Snowboard gibt es in Tirol ein besonderes Gefährt, mit dem man die Hügel und Bergwege schon seit Jahrzehnten hinunterzischt: die Klumper. Wir zeigen, wie du dir den einkufigen Rennbock aus Holz selbst bauen kannst.

Klumper
Foto: KlumpeRinn (klumperin.at)
Klumper

Die Heimat der Klumper (oder Rennböckele!) ist Südtirol, und hier vor allem die Gegend um Olang. Es handelt sich dabei um eine einkufige Rodel, als Gleitfläche dient eine Eisenschiene oder ein alter Ski, obendrauf befindet sich eine kleine Sitzfläche aus Holz.

Seit den neunziger Jahren gibt es immer mehr Anhänger dieses rasanten Gefährtes und selbst Weltmeisterschaften wurden schon ausgetragen. Die Klumper verbreitet sich bei Wintersportlern mit Hang zum Ungewöhnlichen weit über die Grenzen Tirols hinaus.

Der Bau einer Klumper ist recht einfach und eignet sich gut für einen Basteltag mit den Kindern. Und so wird’s gemacht:

Material

  • Fichtenholz
  • 1 Stk. 620 x 285 x 50 mm
  • 1 Stk. 600 x 27 x 35 mm
  • 2 Stk. Holzkeile 100 x 100 mm
  • 1 alter Ski
  • Schrauben, Holzlack

Arbeitsschritte

1. Die Umrisse des Sitzes und des Steges auf das Fichtenholz aufzeichnen und mit der Stichsäge ausschneiden (eine Skizze mit den Normmaßen findest du hier).

Selbstgebaute Klumper

2. Nun geht die Schleifarbeit los. Wenn vorhanden, kann zunächst mit einem Bandschleifer vorgearbeitet werden, bevor es zum Feinschliff per Hand geht.

Teile abschleifen

3. Am Ende dieses Arbeitsschrittes liegen vor uns: 1 x Steg, 1 x Sitzfläche, 2 x Stützkeile.

Selbstgebaute Klumper
Foto: Walter Zörer
Selbstgebaute Klumper

4. Nun setzen wir die Teile mit Holzschrauben zusammen und schon nimmt unsere Klumper Form an.

Selbstgebaute Klumper

5. Mit Klarlack oder auch Farbe schützen wir das Holz vor Nässe und geben dem Gefährt unsere persönliche Note.

6. Damit sie im Schnee auch flott rutschen kann schneiden wir noch einen ausgedienten Ski ab und schrauben diesen von unten an den Steg. Die Schrauben müssen hier soweit versenkt werden, dass sie nicht aus dem Belag hervorstehen, das würde nur bremsen.

Klumper: Fertig ist sie!

Fertig ist die Klumper und wir freuen uns auf die erste Testfahrt!

Mehr zum Thema

Lehnberghaus
Wir stellen euch Hütten in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz vor, die man rasant auf Kufen verlassen kann – nämlich über rodeltaugliche Abfahrten. Auf die Kufen, fertig, los!
Rodeln in Altenmarkt-Zauchensee in Salzburg
Rodeln verspricht Spaß für die ganze Familie. Oftmals wird dabei vergessen, dass es sich um einen Hochgeschwindigkeitssport handelt. Um Unfälle zu vermeiden, gibt es auch fürs Rodeln einige Regeln. Das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit hat 10 Empfehlungen formuliert. Wir haben sie für euch zusammengestellt.

Bergwelten entdecken