Berg-Know-How

5 Tipps, wie man richtig rodelt

Tipps & Tricks • 29. Januar 2020

Rodeln kann jeder? Jein. Auch beim Kufenspaß rentiert sich das Feilen an der richtigen Technik. So kommt man nicht nur souverän, sondern auch sicher ins Tal. Wir haben 5 Tipps für euch.

Berg-Know-How: Richtig rodeln
Foto: Tom Haslinger
Rodeln: Die richtige Technik macht sich bezahlt!

1. Abfahrt

Je flacher man den Oberkörper nach hinten legt, desto mehr Geschwindigkeit gewinnt man. Füße ausgestreckt auf die Kufen legen, mit einer Hand den Riemen halten, mit der anderen Hand an die Rodel fassen (um sie etwa bei einer Bodenwelle nicht zu verlieren).

Richtig rodeln: Haltung bei der Abfahrt
Foto: Julia Lammers
Richtig rodeln: Haltung bei der Abfahrt

2. Kurven

Kurven werden von außen angefahren – dabei schon anbremsen, nicht erst in der Kurve. Den Kurvenradius dabei groß halten und den Scheitelpunkt möglichst innen erwischen. Zum Kurvenausgang hin lässt man sich nach außen tragen.

Richtig rodeln: Kurven anfahren
Foto: Julia Lammers
Richtig rodeln: Den Kurvenradius möglichst groß halten

3. Die Technik

Vor der Kurve bremsen. Körpergewicht in die Kurve verlagern, zusätzlich am Riemen an der Innenseite ziehen, um die innere Kufe zu entlasten. Gleichzeitig mit dem Bein auf die äußere Kufe drücken. Mit der Hand auf der Innenseite in den Schnee greifen.

Richtig rodeln: Die Technik
Foto: Julia Lammers
Richtig rodeln: Körpergewicht verlagern

4. Bremsen

Beim Bremsen den Oberkörper aufrichten, die Riemen anziehen und die Füße flach auf den Boden setzen. Mit den Fersen allein erzielt man zu wenig Bremswirkung!

Richtig rodeln: Bremsen
Foto: Julia Lammers
Richtig rodeln: So wird gebremst

5. Vollbremsung

Wenn es einmal richtig knapp oder eng werden sollte, kann man die Rodel beim Bremsen zusätzlich vorne kräftig anheben.

Richtig rodeln: Vollbremsung
Foto: Julia Lammers
Richtig rodeln: Vollbremsung

Mehr zum Thema

Lehnberghaus
Wir stellen euch Hütten in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz vor, die man rasant auf Kufen verlassen kann – nämlich über rodeltaugliche Abfahrten. Auf die Kufen, fertig, los!
Tirol: Rodeln auf der Bergeralm im Wipptal
Rodeln verspricht ideales Wintervergnügen für Groß und Klein: Mit der richtigen Ausrüstung lässt sich der Genuss aber noch steigern. Wir stellen euch 5 Produkte für die nächste Rodeltour vor.
Kuscheln Zelt
Es ist trüb und kalt – nicht zufällig fällt der Weltkuscheltag auf den 21. Jänner. Gerade jetzt können wir eine Extraportion Glücksgefühl und Gesundheit brauchen. Warum Kuscheln beides befördert erklären wir dir hier. Übrigens auch bestens in Zelt, Biwak und Skihütte durchführbar.

Bergwelten entdecken