15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rezept

Selbst gebackenes Apfelbrot

Hütten-Rezepte • 14. August 2018
1 Min. Lesezeit

Bayerische Schmankerl und Tiroler Spezialitäten: Auf der Pfeishütte im Karwendel (Tirol) wird man mit guter, ehrlicher Hausmannskost empfangen. Wirtin Vroni verrät uns das Rezept zu ihrem köstlichen Apfelbrot. Auch ein guter Wanderproviant!

Hüttenrezept: Apfelbrot
Foto: Pfeishütte
Das berühmte Apfelbrot der Pfeishütte
Anzeige
Anzeige

Zutaten für ca. 10 Laibe à 500 g

  • 2 kg säuerliche Äpfel
  • 2 kg Trockenobst (je nach Geschmack z.B. Cranberries, getrocknete Äpfel, Marillen, Feigen, Rosinen, ..)
  • 500 g geschälte Mandeln (ganz)
  • 500 g gemahlene Haselnüsse (alternativ dazu z.B. Cashewkerne oder Macadamianüsse)
  • 500 g Zucker (auch brauner Rohrzucker eignet sich hervorragend)
  • 1/8 l Rum
  • 1/8 l Zitronensaft
  • 1,5 kg Mehl
  • Prise Salz
Hüttenrezept: Apfelbrot
Foto: Pfeishütte
Michl & Vroni von der Pfeishütte

Zubereitung

1. Äpfel schälen und in Scheiben schneiden (oder in der Küchenmaschine zerkleinern).

2. Äpfel mit Zucker und Zitronensaft vermengen.

3. Trockenobst klein schneiden.

4. Äpfel, Trockenobst, Nüsse, Zucker, Rum & Zitronensaft vermengen und über Nacht einweichen lassen.

5. Am nächsten Tag Mehl und Salz unterheben.

6. Laibe formen.

7. Bei 175° ca. 70 Minuten lang backen.

Guten Appetit!

Hüttenrezept: Apfelbrot
Foto: Pfeishütte
Apfelbrot à la Pfeishütte: Die Zutaten lassen sich beliebig variieren

Tipp

Das Apfelbrot lässt sich auch hervorragend einfrieren und taugt als idealer Proviant für die nächste Wandertour!

Die Hütte im Detail:

Anzeige

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken