Berg-Know-How

Rucksack richtig packen: 5 Tipps

Tipps & Tricks • 8. Juni 2018
von Christina Geyer

Das Wandern könnte so schön sein – wenn da nicht das elende Geschleppe wäre. Falsch gepackte Rucksäcke können einem das Bergvergnügen nämlich gehörig vermasseln. Damit das nicht passiert, verraten wir euch, worauf ihr beim Packen für eure nächste Bergtour achten solltet.

Berg-Know-How: Rucksack richtig packen
Foto: Bill Kreutz
Ein durchdacht gepackter Rucksack ist die halbe Miete am Berg

1. Richtig gepackt

  • Ein gut gefülltes Bodenfach verbessert in den meisten Fällen die Lastübertragung. Gut gefüllt meint allerdings nicht „schwer“: Auf den Boden des Rucksacks gehören eher leichtere Dinge wie Schlafsack oder Bekleidung.
  • Schweres Gepäck rückennah schichten. Der Schwerpunkt sollte dabei jedenfalls über den Hüften liegen.
  • Zur Stablisierung wird der Rucksack schließlich mit mittelschweren Dingen aufgefüllt.
Berg-Know-How: Rucksack richtig packen
Foto: Flora Baras
So wird ein Rucksack nach Gewicht richtig gepackt

2. Griffbereit

  • Warme Bekleidung und Regenschutz in den Rucksack obenauf packen
  • Ins Deckelfach kommt alles, was während des Wanderns regelmäßig gebraucht wird – etwa: Sonnencreme, Sonnebrille, Wanderkarte, Kompass, Kopfbedeckung, Handy, ...

3. Gewicht

Im Idealfall gilt: Der Rucksack sollte 1/4 bis maximal 1/3 des eigenen Körpergewichts betragen. Das heißt: Bei 60 kg Körpergewicht sind 20 kg Tragegewicht das äußerste Maximum.

4. Verzicht

„Brauche ich das wirklich?“ – Nein! Was nicht unbedingt gebraucht wird, kann daheim bleiben. Am Berg zählt jedes Gramm! Darum lieber reduziert packen und von leichtem Gepäck profitieren.

5. Unerlässlich sind

  • Outdoor-Gewand (inkl. Regenschutz und Fleecejacke)
  • feste Bergschuhe
  • Wandersocken
  • Wanderkarte, Kompass
  • Erste Hilfe-Set
  • Sonnenschutz (inkl. Kopfbedeckung und Sonnenbrille)
  • Trinkflasche
  • Personalausweis
  • Handy
  • Stirnlampe/Taschenlampe
  • Hüttenschlafsack
Berg-Know-How: Rucksack richtig packen
Foto: Pexels/Unsplash
Gut gepackt ist leicht gegangen!

Mehr zum Thema

Berg-Know-How: Blasenfrei Wandern
Blasen verleiden einem jede Bergtour. Besser also, es gar nicht erst darauf ankommen zu lassen und vorzusorgen. Wir stellen euch fünf Tipps zur Vorbeugung von Blasen vor. Und einen, falls es für die Vorbeugung schon zu spät sein sollte.
Berg-Know-How: Gewitter am Berg
Als Wanderer in ein Gewitter zu geraten, gehört zu den denkbar ungünstigsten Szenarien am Berg. Wir verraten euch, was im Ernstfall zu tun ist – und was es zu vermeiden gilt.
Berg-Know-How: Im Freien übernachten
Tagsüber sind wir alle gern am Berg unterwegs. Spätestens in der Dämmerung aber ziehen wir uns wieder in die warme Stube zurück. Dabei gibt es kaum ein eindrucksvolleres Erlebnis, als sich der Natur nachts auszuliefern. Wir geben euch 6 nützliche Tipps für das nächtliche Abenteuer im Freien.

Bergwelten entdecken