Kofel

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:30 h 10,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
590 hm 590 hm 1.304 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Bayern

Königsstand

Anspruch
T3
Länge
8,1 km
Dauer
3:30 h
Auf den Kofel (1.342m), der von Einheimischen auch als Oberammergauer Matterhorn bezeichnet wird – eine Bergwanderung auf historisch interessantem Gelände.
Vom Kofelgipfel hat man eine herrliche Aussicht auf das Pulvermoos, das Ammertal und auf das Weidmoos. Am Ziel angekommen, hat man traumhafte Blicke ins Ammertal, die man auf der Sonnenterasse der Kolbensattelhütte bei kühlen Getränken und bayerischen Schmankerl genießen kann. Insgesamt eine lohnende und nicht allzu schwierige Bergwanderung in den Ammergauer Alpen in Bayern.
💡
Für Ungeübte empfiehlt sich die Mitnahme eines Klettersteigsets zur Bewältigung der drahtseilgesicherten Passagen.

Anfahrt

A95, B23 über Ettal nach Oberammergau

Parkplatz

Parkplatz am Kolbensattel (gebührenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Oberammergau fahren
Kolbenalm
Hütte • Bayern

Kolbenalm (1.040 m)

Die Kolbenalm befindet sich im Kolben-Skigebiet oberhalb der Ortschaft Oberammergau im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die Hütte hat das ganze Jahr über geöffnet und ist vor allem für Skifahrer, Wanderer und Rodler ein gern gesehener Einkehrort. Speziell in den Wintermonaten sind hier viele spannende Aktivitäten möglich. In nur 5 Minuten erreicht man mit dem Auto das Kolben-Skigebiet, ein überschauliches Skigebiet, das sich ideal für Fahranfänger eignet. Auch das Zugspitz Gletscher-Skigebiet und weitere große Skigebiete (Ehrwald, Lermoos, Mittenwald, Gamirsch-Partenkirchen usw.) sind nicht allzu weit entfernt. Auch die Schneeschuhwanderungen und Skitouren im idyllischen Ammertal sind sehr empfehlenswert. Die 600 Meter lange Rodelbahn entlang des Kolbenalmlifts führt direkt an der Alm vorbei und garantiert Spaß bei Groß und Klein. Im Sommer ist die Alm ein perfekter Ausgangspunkt für vielfältige Bergwanderungen und wird hauptsächlich im Rahmen der Rundtour von Oberammergau über den Kofel (1.342 m) und den Kolbensattel (1.270 m) passiert. Kulturell interessierte Besucher kommen beim Besuch der beiden romantischen Königsschlösser Neuschwanstein und Linderhof oder im Kloster Ettal (mit über 400 Jahre alter Brauerei) voll auf ihre Kosten.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Kolbensattelhütte
Die Kolbensattelhütte liegt oberhalb der bayerischen Ortschaft Oberammergau und inmitten des Kolben-Skigebiets. Sie eignet sich optimal für Ausflüge mit der Familie. Im Winter wird sie vor allem von Skifahren, Snowboardern und Skitourengehern aufgesucht. Selbst Tourengeher-Abende werden hier regelmäßig veranstaltet. In den Sommermonaten schätzen Wanderer, die auf der Runde von Oberammergau über den Kofel (1.342 m) und Kolbensattel unterwegs sind, die Hütte als beliebte Einkehr- und Raststation. Aber auch die Hüttenwanderung zum August-Schuster-Haus (1.564 m) ist populär. Zudem ist die Kolbensattelhütte mit dem Mountainbike erreichbar.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Wamberg 

Dauer
3:45 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
13 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
650 hm

Bergwelten entdecken